Die sympathische Campercommunity

Die sympathische Campercommunity (https://www.campingforen.de/foren/index.php)
-   Wohnwagen (https://www.campingforen.de/foren/wohnwagen/)
-   -   Holland Öse (https://www.campingforen.de/foren/wohnwagen/32357-holland-ose.html)

Chilli 24.06.2019 00:13

Holland Öse
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Hallo!
Zu diesem Thema glaube ich schon mal etwas gelesen zu haben, kann es aber nicht mehr finden, daher nun hier neu.

Bei meinem Touareg gibt für mein Baujahr ab Werk keine solche Öse, da aber wohl nun doch Kontrolliert wird, habe ich nun nachgerüstet. Die normalen im Handel angebotenen passen nicht, da dann der Einklappmechanismus nicht mehr funktioniert, da zu wenig Platz.

Im Internet habe ich nun die Lösung gefunden und nachstehend etwas zu diesem Thema:

So Niederlande wir kommen, die berühmt berüchtigte Öse ist montiert. Es war eingentlich ganz einfach und nur ein kleiner Aufwand. Hier ein paar Bilder:

Anhang 89997



Das wurde geliefert, also den Halter, 2 6mm Schrauben und 2 U-scheiben. Zu bemängeln ist, dass die Muttern fehlten, denn das sind selbstsichernde, die man nur einmal verwenden sollte. Hatte ich aber noch.




Anhang 89993



Hier die leicht angerostete Kugel (lange nicht mehr benutzt) mit der Streckdose, an die der Halter befestigt wird.




Anhang 89994





Die beiden Schrauben, an die die Steckdose und der Halter befestigt werden.



Anhang 89995


Fertig montiert und einsatzbereit.





Anhang 89996

Blick von oben.

Das Teil passt einwandfrei und das Einklappen geht völlig ohne Probleme.
So ein Ding könnte man auch selber für einen Bruchteil des Preises von 29 Euro anfertigen, aber da wir voraussichtlich im Juli einen Kurztrip zu unseren Nachbarn machen und ich im Augenblick arg beschäftigt bin mit Arztterminen für meine Frau und für mich, habe ich den bequemeren Weg gewählt
Viele Grüße
Harald







Finski 24.06.2019 07:38

AW: Holland Öse
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Passt da ein Karabinerhaken nach DIN5299 so wie auf Bild 4 ?

Anhang 89998

Ansonsten ist deine Lösung nicht das was NL und Schweiz verlangt und erlaubt.

Chilli 24.06.2019 09:00

AW: Holland Öse
 
Hallo!
Ja der vorgeschriebene Karabinerhaken passt ohne Probleme.

chilli

tura 24.06.2019 11:31

AW: Holland Öse
 
Hallo,
ich hab dieses "Ding" seit letztem Jahr auch bei mir verbaut und das klappt auch mit dem Federhaken ohne Feuerwehrkarabiner. Einfach das Seil um den Haken legen, dann den Federhaken an Seil und "Ding" einclicken. :ok

Ist ne komfortable und dauerhafte Lösung, deshalb hab ich auch den doch recht hohen Preis akzeptiert.

derCamper 24.06.2019 11:57

AW: Holland Öse
 
Zitat:

Zitat von Finski (Beitrag 270056)
Passt da ein Karabinerhaken nach DIN5299 so wie auf Bild 4 ?

Anhang 89998

Ansonsten ist deine Lösung nicht das was NL und Schweiz verlangt und erlaubt.

Hmm, das verstehe ich nun wieder nicht, wozu ein Karabiner ?
  • Das Seil als Schlaufe über den Hals legen und einhaken.
Damit ist der Funktion und den Kräften des Abreißseil Genüge getan.
  • Dann den Haken durch das Loch fädeln.Schlaufe liegt dann um den Kupplungshaken und das Abreißseil kann nicht über den Kupplungshaken rutschen.
Das sollte reichen

Perry 24.06.2019 12:27

AW: Holland Öse
 
Zitat:

Zitat von derCamper (Beitrag 270064)
Hmm, das verstehe ich nun wieder nicht, wozu ein Karabiner ?
...................

Nun, der Karabinerhaken EN 5299 ersetzt den Federhaken und kann direkt in die Oese eingehängt werden. Ein "um den Kupplungshaken" legen entfällt.
Dein Vorschlag der Schlaufenführung mag zulässig sein und evtl. von NL und CH akzeptiert werden, sicher bin ich mir da aber nicht. Mir wäre es auch zu aufwendig....

Gesendet von meinem CUBOT_X18_Plus mit Tapatalk

derCamper 24.06.2019 13:07

AW: Holland Öse
 
Hi
na klar ersetzt der Karabiner den Federhaken, das war mir schon klar, nur wozu :D
Wenn ich ein Abreißseil mit Federhaken habe, dann funktioniert das auch so.
Das ist auch nicht aufwändig und hat den Vorteil, dass das Abreißseil auch nicht so stark durchhängt, da es immer noch um den Hals der Kugel liegt

schoesch 24.06.2019 13:08

AW: Holland Öse
 
Vermutlich meinst du den alten Beitrag: https://www.campingforen.de/foren/um...teren-bmw.html


Ein Nachbauen der Teile wäre prinzipiell wohl möglich, und es würde vermutlich auch niemandem auffallen, aber das Teil hat einen Patentschutz!


Ich bin zufrieden mit dem Teil, musste allerdings eine Abdeckung hinter der der Kupplungshaken verschwindet etwas nacharbeiten. ( ca. 3 mm nachgefeilt )

Grischa 01.07.2019 11:17

AW: Holland Öse
 
Wenn man die Tipps des TCS (Touringclub der Schweiz) befolgt, kann einem nix passieren :ok

https://www.tcs.ch/de/camping-reisen...befestigen.php

Garfield 01.07.2019 12:56

AW: Holland Öse
 
Zitat:

Zitat von Grischa (Beitrag 270263)
Wenn man die Tipps des TCS (Touringclub der Schweiz) befolgt, kann einem nix passieren :ok



https://www.tcs.ch/de/camping-reisen...befestigen.php

Damit hat sich ein Schweiz-Besuch mit Wohnwagen meinerseits erledigt, da es bei meinem "Elch" (auch lt. Mercedes-Benz) keine Befestigungsmöglichkeit einer solchen Öse gibt. Jedenfalls nicht unter einem 4-stelligen Umbaubetrag.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

schoesch 01.07.2019 13:27

AW: Holland Öse
 
Hast Du bei deinem Schlitten eine feste oder eine abnehmbare AHK ??

Garfield 01.07.2019 14:52

AW: Holland Öse
 
Zitat:

Zitat von schoesch (Beitrag 270266)
Hast Du bei deinem Schlitten eine feste oder eine abnehmbare AHK ??


eine Abnehmbare

Grischa 01.07.2019 17:19

AW: Holland Öse
 
Dieses mal haben's aber nicht die Schweizer erfunden :D Wenn ich das schwammige Juristendeutsch in der nachstehenden Verordnung lese, dann wird mit halbwegs schlecht :wall

https://eur-lex.europa.eu/legal-cont...8X0862&from=LV

Dies entspricht der UN/ ECE- Regelung Nr. 55, die festlegt, dass Abschlepphaken einen Befestigungspunkt für Abreissleinen haben müssen, aber nicht angibt, wo. Eine Ergänzung zu dieser Verordnung vom Februar 2018 schliesst abnehmbare Haken als Befestigungspunkte aus. Die Abreissleine muss dann an einem nicht abnehmbaren des Fahrzeugs befestigt werden.

Der letzte Satz leuchtet selbst mir als technisch Minderbegabten ein,denn wenn sich die abnehmbare AHK löst, was auch schon vorgekommen sein soll, dann verliert die Abreissleine ja ihre Wirkung.

Gefordert sind die Automobilhersteller sowie die Hersteller der Anhängekupplungen. Die müssen raschmöglichst geeignete Massnahmen ergreifen. Es sollte doch möglich sein, dass am Querträger nachträglich eine Öse angebracht werden kann !

Solange es Autos ohne Öse gibt und auch keine Nachrüstung möglich ist, sollten die Behörden auf Kontrollen/Bussen verzichten, denn die Schuld liegt zuletzt beim Gespannfahrer :traurig

schoesch 01.07.2019 17:28

AW: Holland Öse
 
Was ja schon merkwürdig ist. Eine abnehmbare AHK ohne Öse hat ja auch mal eine Zulassung bekommen. Vermutlich sogar ein E Prüfzeichen. Wieso haben diese Teile dann keinen Bestandsschutz??? Ich erinnere mich daran das früher Autos aus Frankreich immer gelbes Abblendlicht hatten. Die durfte aber doch auch überall fahren, obwohl es z.B. in D verboten war.

Früher war zwar nicht immer alles besser, aber auch nicht alles schlechter.

Ich würde versuchen irgendwie an dem Querträger eine Öse anzuschweißen. Oder das Abreisseil dermassen zu verlängern das es zur Abschleppöse reicht

Garfield 01.07.2019 19:54

AW: Holland Öse
 
Durch die Konstruktion der Halterung für die abnehmbare Kupplung habe ich keinen Zugang zur vorhandenen Schraubung für die einschraubbare Abschleppöse

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

tura 02.07.2019 07:47

AW: Holland Öse
 
Für mich ist es auch noch immer nicht nachvollziehbar, dass die Hersteller v.a. bei abnehmbaren Systemen so lange um eine verpflichtende Öse für das Abreissseil herumgekommen sind.

Wer nun selbst nachrüsten will und keine andere Möglichkeit hat, könnte evtl. einen Metallwinkel an den Querträger anschweißen lassen, mit entsprechender Bohrung, um einen Karabiner einzuhaken. Das sollte doch nicht allzu teuer werden. Oder gibt es gar eine Bestimmung, die eine Schweißarbeit am Querträger verbietet ? - Dann wäre die Idee natürlich hinfällig.

Dachfalter 02.07.2019 08:01

AW: Holland Öse
 
Ich kann mir nicht so wirklich vorstellen, daß ein genehmigtes Bauteil (hier AHK) durch Anschweißen einer Öse seine Bauartgenehmigung behält. Schließlich wird durch das Schweißen in die strukturelle Integrität des Bauteils eingegriffen.



Dünnes Eis...

derCamper 02.07.2019 09:24

AW: Holland Öse
 
Zitat:

Zitat von tura (Beitrag 270281)
Für mich ist es auch noch immer nicht nachvollziehbar, dass die Hersteller v.a. bei abnehmbaren Systemen so lange um eine verpflichtende Öse für das Abreissseil herumgekommen sind...

Ganz einfach, weil es bis zur verpflichtenden Anwendung der ECE 55 bei der Typzulassung nicht notwendig war.

Ich habe die ECE nicht auf "abnehmbar" durchforstet, aber mich würde schon die Stelle interessieren, wo für eine abnehmbare Kupplung eine Öse außerhalb des abnehmbaren Teils verlangt wird.

tura 02.07.2019 09:47

AW: Holland Öse
 
Zitat:

Zitat von derCamper (Beitrag 270286)
Ganz einfach, weil es bis zur verpflichtenden Anwendung der ECE 55 bei der Typzulassung nicht notwendig war.

Das war mir schon klar. Aber dass es nicht bereits viel früher eine Vorschrift hierzu gab wundert mich schon. Immerhin spielt hier doch ein Sicherheitsaspekt mit und Fälle, in denen z.B. abnehmbare Kupplungen sich verabschiedet haben oder die Schlinge des Abreissseils über den Kugelkopf gerutscht sind, gab es ja durchaus schon in der Vergangenheit.

Mitch 02.07.2019 15:33

AW: Holland Öse
 
Hab mal eine blöde Frage dazu, weil ich am Pfingsten durch Ö gefahren bin und ganz altmodisch das Seil um den Kugelkopf hatte (hatte die vorhandene Öse nicht gesehen :620)
Wenn ich das richtig sehe, ist das aber auch in Ö nicht mehr erlaubt?


Am alten Zugfahrzeug hatte ich mir extra eine Öse anschweissen lassen und am Wohnwagen habe ich das alte Seil durch ein neues mit (Feuerwehr)karabiner ersetzt. Damit es nicht am Boden schleift, habe ich es immer einmal um die Kupplung und dann mit dem Karabiner eingehackt.

Am neuen Zugwagen habe ich nun die Öse gefunden. Auch hier müsste ich jetzt wieder aufgrund der Länge, das Seil einmal über die (abnehmbare) Kupplung schlingen und dann einhacken.

Nun meine eigentlich Frage:
Darf ich das Seil einmal rum führen und dann mit dem vorhandene Karabiner einhaken?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0