Die sympathische Campercommunity
Anzeige
Anzeige

Zurück   Die sympathische Campercommunity > Technik, Zubehör, Ausstattung, Umbauten > Stromversorgung, Elektrik

Stromversorgung, Elektrik Solartechnik, Stromversorgung, Akkus, Autarklösungen, ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.2009, 13:21   Autark mit Moverbatterie   #1 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
ehemals mptuc

Punkte: 88.789, Level: 100
Punkte: 88.789, Level: 100 Punkte: 88.789, Level: 100 Punkte: 88.789, Level: 100
Aktivität: 66,7%
Aktivität: 66,7% Aktivität: 66,7% Aktivität: 66,7%
Last Achievements
 
Benutzerbild von campermicha
 
Registriert seit: 01.04.2009
Alter: 67
Beiträge: 1.018

Zelt: Mehler Holiday Vario S + Fiamma Caravanstore
(Zug)fahrzeug: KIA Sportage EX 4WD, 150PS
Wohnwagen: LMC 460/495E

campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft
Standard Autark mit Moverbatterie

Hallo,
ich habe meinen Ww mit der Moverbatterie Autark gemacht.
Warum Autark?
Auf längeren Strecken wollen/müssen wir Zwischenübernachtungen machen.

Was braucht man dazu für ca.2-3 Nächte ohne 230V und Wasser- Anschluss?
-Wasser für Toilette und Spüle – ist sowieso an Bord
-Gas, ebenfalls dabei
-12V Strom für Pumpen (Toilette, Spüle) und Licht

Also der Strom fehlte noch. Was machen?
Eine Moverbatterie ist eingebaut. Also warum die nicht als Stromquelle nutzen!
Also habe ich von der Batterie zweiadriges Kabel (mit Sicherung in der+ Leitung) in die 12V-Verteilerdose eingebunden.
Nun ist für Autark der Strom vorhanden.
Auf dem CP habe ich aber 230V, die gehen über die Sicherung zur 230V Verteilerdose von dort zum Verbraucher (Licht, Kühlschrank, Ladegerät für Batterie und Umformer) ich brauche aber auch 12V für die Pumpen. Die kommen über den Umformer und geht in auch die 12V Verteilerdose. Da sind aber schon die 12V von der Batterie.
2 mal 12V Einspeisung? Geht das gut? Kann es da nicht zu Problemen kommen durch evtl. Rückströme von Umformer zur Batterie/Ladegerät oder umgekehrt? Vielleicht knallt es mir gar die Batterie durch? Muss ich einen Schalter einbauen, mit einer entweder Batterie- oder Umformer Schaltung ? ( im Autozubehör-Fachhandel nur Schulterzucken, gibt es nicht)
Oder jedes Mal die Batterie auf dem CP abklemmen? Und wenn man es mal vergisst?
Muss ich auf dem CP 12V die über den Umformer erzeugt werden haben, obwohl die Batterie angeschlossen ist?
Zu viele??????????
Keine Ahnung ich bin da Laie.

Also meine Idee.
Das Ladegerät lädt (Erhaltungsladung) auf dem CP immer die Batterie (hängt ja am 230V-Netz, und soll auch so sein)
Wenn ich aber den Umformer abklemme und die 12V immer aus der Batterie nehme egal ob Autark oder CP. Was passiert dann?
Nichts!?!?
Also habe ich den Umformer von dem 230V Eingang und die 12V Ausgänge abgeklemmt (aber so, dass ich jederzeit den orig. Zustand wieder herstellen kann)
Und?
Es geht einwandfrei ob mit oder ohne 230V-Anschluss.
Probelauf also einwandfrei bestanden.

Was hab ich dazu gebraucht:
-Ein 2Adriges Kabel 2,5mm² und 2,50m lang
-Einen Kabelverbinder mit Schmelzsicherung 16A
-Und ein paar Kabelschuhe
Kosten ges. 5,20€ !!!!

Einfacher kann es nicht gehen.

Dazu noch ein paar Bilder.

Nachbauer, bitte erst prüfen, ob Eure Installation für den Umbau geeignet ist!

Für Nachbauten und daraus evtl. entstandene Schäden übernehme ich keine Haftung!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Einbau Truma Mover (9).jpg (177,3 KB, 124x aufgerufen)
Dateityp: jpg Einbau Truma Mover (8).jpg (188,3 KB, 128x aufgerufen)
Dateityp: jpg Einbau Truma Mover (12).jpg (159,6 KB, 119x aufgerufen)
Dateityp: jpg Einbau Truma Mover (15).jpg (169,5 KB, 143x aufgerufen)
__________________
LG
micha
campermicha ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu campermicha für den wertvollen Beitrag:
Achim55 (22.02.2010)
Alt 13.10.2009, 14:20   AW: Autark mit Moverbatterie   #2 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
BOWO
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Joo, kann funktionieren. Ich habe eine einfachere Lösung gefunden.
Mein "Umformer" im Hobby hat auch einen 12 Volt Eingang für den Strom vom PKW. Dort habe ich die Batterie dazugeklemmt. Schalter dazwischen und fertig.
Wenn ich also mal "autark" benötige einfach Schalter umlegen und der WW hat seine 12 Volt als wenn der PKW mit Dauerstrom dran wäre. Da meine Batterie im Staukasten steht wo auch der "Umformer" mit den Sicherungen ist waren auch nur zwei Drähte und der kleine Schalter erforderlich.
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
Achim55 (22.02.2010)
Alt 13.10.2009, 14:25   AW: Autark mit Moverbatterie   #3 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Geo-Karten-Kater

Punkte: 409.757, Level: 100
Punkte: 409.757, Level: 100 Punkte: 409.757, Level: 100 Punkte: 409.757, Level: 100
Aktivität: 100,0%
Aktivität: 100,0% Aktivität: 100,0% Aktivität: 100,0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Garfield
 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Berlin-Rdf.
Alter: 57
Beiträge: 17.412

Zelt: WIGO Rolly und Hypercamp Treffer Plus (Winter)
(Zug)fahrzeug: A-Klasse 180 CDI (W 169 MOPF)
Wohnwagen: LMC Münsterland 495 E Bj.2004
Sonstiges: nachts bin ich ein Rüsseltier

Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Es gibt Sicherungskästen mit Umformer, z.B. Dometic und Schaudt und Calira, die wissen, woher der Strom kommt, also vom Auto oder der Autarkbatterie oder der 220v-Einspeisung und schalten dann um.
Also entweder 12V-Versorgung über den Umformer ODER aus der Batterie.
Das nennt sich wohl Vorrangschaltung.

Sind aber auch nicht ganz billig, liegen bei ca. 120 Euro an aufwärts.



Garfield
__________________

Ich bin nicht übergewichtig, ich bin nur untergroß
Garfield ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Garfield für den wertvollen Beitrag:
Bernd (13.10.2009)
Alt 13.10.2009, 14:43   AW: Autark mit Moverbatterie   #4 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Teammitglied

Punkte: 62.351, Level: 100
Punkte: 62.351, Level: 100 Punkte: 62.351, Level: 100 Punkte: 62.351, Level: 100
Aktivität: 14,3%
Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Bernd
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Oldenburger Land
Beiträge: 1.900


Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Die von Garfield beschriebenen Geräte sind auch die einzigen, mit denen man die Verkabelung "richtig" machen kann.

Ein "Autarkpaket" ist nicht mit ein paar Kabelschuhen und ein paar Kabeln für 5,20 Euro realisiert, nur weil irgendwo eine Batterie schon verbaut ist.

Ich will gar nicht bezweifeln, dass das "irgendwie" funktioniert, zumindest bis der Akku dicke Backen macht. Wenn die Kiste abfackelt würde ich mich aber nicht darauf verlassen, dass die Versicherung auf jeden Regress verzichtet (um es vorsichtig auszudrücken).

Ich kann auch bei "nur 12 Volt" nur davor warnen, das irgendwie zusammenzustecken, wie es "theoretisch gehen müsste". So eine Autobatterie kann satt Ampere liefern, auch durch menschliche Körper hindurch

__________________
Viele Grüße


Bernd
Bernd ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bernd für den wertvollen Beitrag:
Jürgen Ki. (19.12.2009)
Alt 13.10.2009, 15:58   AW: Autark mit Moverbatterie   #5 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Prima Anleitung

Bei meinem Umformer ist auch ein 12 Volt Eingang auf dem sogar Batterie steht

Aber das war ja hier nicht der Fall.

Deshalb finde ich die Lösung den Umformer ganz abzuklemmen und alle 12 Volt-Verbraucher nur über den Akku zu speisen und via Ladegerät diesen wieder nachzuladen die beste Lösung die man hier machen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 16:03   AW: Autark mit Moverbatterie   #6 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Geo-Karten-Kater

Punkte: 409.757, Level: 100
Punkte: 409.757, Level: 100 Punkte: 409.757, Level: 100 Punkte: 409.757, Level: 100
Aktivität: 100,0%
Aktivität: 100,0% Aktivität: 100,0% Aktivität: 100,0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Garfield
 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Berlin-Rdf.
Alter: 57
Beiträge: 17.412

Zelt: WIGO Rolly und Hypercamp Treffer Plus (Winter)
(Zug)fahrzeug: A-Klasse 180 CDI (W 169 MOPF)
Wohnwagen: LMC Münsterland 495 E Bj.2004
Sonstiges: nachts bin ich ein Rüsseltier

Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen Garfield genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Zitat:
Zitat von Bahner Beitrag anzeigen
Prima Anleitung

Bei meinem Umformer ist auch ein 12 Volt Eingang auf dem sogar Batterie steht
...
Mal ne blöde Frage vielleicht, aber ist bei Dir an diesem Eingang nur die Batterie oder auch der Dauer- bzw. Ladestrom von Auto angeschlossen ?



Garfield
__________________

Ich bin nicht übergewichtig, ich bin nur untergroß
Garfield ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 16:18   AW: Autark mit Moverbatterie   #7 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
ehemals mptuc

Punkte: 88.789, Level: 100
Punkte: 88.789, Level: 100 Punkte: 88.789, Level: 100 Punkte: 88.789, Level: 100
Aktivität: 66,7%
Aktivität: 66,7% Aktivität: 66,7% Aktivität: 66,7%
Last Achievements
 
Benutzerbild von campermicha
 
Registriert seit: 01.04.2009
Alter: 67
Beiträge: 1.018

Zelt: Mehler Holiday Vario S + Fiamma Caravanstore
(Zug)fahrzeug: KIA Sportage EX 4WD, 150PS
Wohnwagen: LMC 460/495E

campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Danke für die Warnungen

@garfield
ist das so ein Teil, was man verwenden kann/sollte?

Fritz Berger: Ihr Spezialist für Camping und Freizeit

Ist ja noch, im Preis erschwinglich.

Wenn das, dass richtige Gerät ist, werde ich es zu FB Herbstmesse vom 24.-25.10.09 gleich kaufen. Da gibt es ja noch einmal 10% Rabatt.
Steht ja sowieso schon einiges auf der "Wunschliste"

Noch eine Anmerkung:

Ich habe keinen Dauerstrom vom Auto bzw. Ladestrom.
Mein Ww ist schon in die Jahre gekommen und hat nur einen 7Pol. Stecker.
Daher habe ich einen Adapter von 7 auf 13 Pol. zum Auto. Oder eher umgekehrt?
__________________
LG
micha

Geändert von campermicha (13.10.2009 um 16:18 Uhr) Grund: (aus mehreren hintereinander geschriebenen Postings zusammengefügter Post)
campermicha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 16:23   AW: Autark mit Moverbatterie   #8 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Das ist so ein Vorrangsschalter.

Aber was willst Du damit

Du hast kein Dauerplus aus dem Pkw im Wagen und auch sonst keine Verbindung mehr vom Umformer zum Akku, da Du ja alle 12 Volt-Verbraucher direkt aus dem Akku im WW speist.

Was oder wem willst Du dann dem "Vorrang" geben

So ein Vorrangsschalter schält nur um zwischen Umformerstromversorgung und Akkuversorgung je nach dem was anliegt - eine Weiche sozusagen.

Aber das brauchst Du doch nicht (mehr).
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
campermicha (13.10.2009)
Alt 13.10.2009, 16:32   AW: Autark mit Moverbatterie   #9 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
thk
Zelt-Camper

Punkte: 12.297, Level: 76
Punkte: 12.297, Level: 76 Punkte: 12.297, Level: 76 Punkte: 12.297, Level: 76
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von thk
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 46

Zelt: Fiamma F45 Markise mit Privacy Room
Wohnwagen: Hymer Sporting 505

thk wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Alles abklemmen und immer über die Batterie funktioniert, trotzdem finde ich es nur subotpimal - was passiert wenn bei angeschlossenen 220V (Batterie lädt) auch ein paar Verbraucher eingeschalten sind? Im schlimmsten Fall wir die Batterie trotzdem noch leergesaugt da der Ladestrom kleiner sein wird als der benötigte "Verbraucherstrom"
Ich würde ein KFZ-Relais verwenden (z.B. so was klick für gewaltige 2,41€ ) und folgendermassen verkabeln:

12v_umschalter_.jpg

Wenn keine 220V anliegen versorgt durch den NC-Kontakt des Relais die Batterie die Verbraucher (hurra! autark .
Sobald 220V anliegen schaltet das Relais die Batterie weg und die 12V des Umformers an die Verbraucher. Gleichzeitig liegt der volle Ladestrom an der unbelasteten Batterie an.
Funktioniert automatisch, kein Schalter den man vergessen kann

Thomas
thk ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu thk für den wertvollen Beitrag:
Achim55 (22.02.2010), Finski (13.10.2009)
Alt 13.10.2009, 16:33   AW: Autark mit Moverbatterie   #10 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
ehemals mptuc

Punkte: 88.789, Level: 100
Punkte: 88.789, Level: 100 Punkte: 88.789, Level: 100 Punkte: 88.789, Level: 100
Aktivität: 66,7%
Aktivität: 66,7% Aktivität: 66,7% Aktivität: 66,7%
Last Achievements
 
Benutzerbild von campermicha
 
Registriert seit: 01.04.2009
Alter: 67
Beiträge: 1.018

Zelt: Mehler Holiday Vario S + Fiamma Caravanstore
(Zug)fahrzeug: KIA Sportage EX 4WD, 150PS
Wohnwagen: LMC 460/495E

campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft campermicha hat eine strahlende Zukunft
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Ich sag doch.
Ich bin Laie.
Ist schon wieder von der Liste gestrichen.

Wenn das gegangen wäre, hatte mir ein User bestimmt schon diesen Tipp gegeben.
__________________
LG
micha
campermicha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 18:17   AW: Autark mit Moverbatterie   #11 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Campingprofi

Punkte: 62.662, Level: 100
Punkte: 62.662, Level: 100 Punkte: 62.662, Level: 100 Punkte: 62.662, Level: 100
Aktivität: 28,6%
Aktivität: 28,6% Aktivität: 28,6% Aktivität: 28,6%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Hans Jürgen
 
Registriert seit: 03.01.2009
Beiträge: 1.703

(Zug)fahrzeug: Hymer Van 522

Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen Hans Jürgen genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Zitat:
Zitat von mptuc Beitrag anzeigen
Danke für die Warnungen
Zitat:
Zitat von mptuc Beitrag anzeigen

@garfield
ist das so ein Teil, was man verwenden kann/sollte?

Fritz Berger: Ihr Spezialist für Camping und Freizeit

Ist ja noch, im Preis erschwinglich.

Wenn das, dass richtige Gerät ist, werde ich es zu FB Herbstmesse vom 24.-25.10.09 gleich kaufen. Da gibt es ja noch einmal 10% Rabatt.
Steht ja sowieso schon einiges auf der "Wunschliste"

Noch eine Anmerkung:

Ich habe keinen Dauerstrom vom Auto bzw. Ladestrom.
Mein Ww ist schon in die Jahre gekommen und hat nur einen 7Pol. Stecker.
Daher habe ich einen Adapter von 7 auf 13 Pol. zum Auto. Oder eher umgekehrt?
genau das teil ist richtig für Dich

Zitat:
Zitat von Bahner Beitrag anzeigen
Das ist so ein Vorrangsschalter.
Zitat:
Zitat von Bahner Beitrag anzeigen

Aber was willst Du damit

Du hast kein Dauerplus aus dem Pkw im Wagen und auch sonst keine Verbindung mehr vom Umformer zum Akku, da Du ja alle 12 Volt-Verbraucher direkt aus dem Akku im WW speist.

Was oder wem willst Du dann dem "Vorrang" geben

So ein Vorrangsschalter schält nur um zwischen Umformerstromversorgung und Akkuversorgung je nach dem was anliegt - eine Weiche sozusagen.

Aber das brauchst Du doch nicht (mehr).
natürlich hat er 12 V, von seiner Mover Batterie, oder ich habe den eröffnungströt total falsch verstanden, wenn er den "neuen" umformer nimmt muss er nicht mehr abklemmen,

: also mach das mit dem abklemmen und Deiner spezialschaltung wieder rückgängig
: bau den Umformer vom Berger ein
: Du nimmst die 2 "Drähte" von Deiner Mover Batterie und klemmst sie in den 12V eingang des Umformers (dem vom Berger)
: liegen 230 V an, haben diese Vorrang, wenn nicht läuft alles über Deine Moverbatterie

allerdings möchte ich Dir in bezug auf den Strom,Spannung zur vorsicht raten, hast Du nicht einen befreundeten elektriker ( ja elektriker sind meist nette kerle) der Dir das in wenigen minuten anklemmt ?
Grüsse
Hans Jürgen
__________________
Glück Auf !
Hans Jürgen ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hans Jürgen für den wertvollen Beitrag:
Achim55 (22.02.2010)
Alt 13.10.2009, 18:42   AW: Autark mit Moverbatterie   #12 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Autark mit Moverbatterie

@ Hans-Jürgen

Stimmt

Man kann auch das FB-Gerät reinbauen und den Akku da dran tun. Geht dann genauso
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2009, 08:27   AW: Autark mit Moverbatterie   #13 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
3-Sterne-Camper

Punkte: 385.910, Level: 100
Punkte: 385.910, Level: 100 Punkte: 385.910, Level: 100 Punkte: 385.910, Level: 100
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Pfalzcamper
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: Tiefste Pfalz
Alter: 52
Beiträge: 8.266

Zelt: Omnistor Markise und Tentastic Pavillon
(Zug)fahrzeug: Eura Mobil 690 TA MJ 2012 auf Ducato 3,0 Automatik
Sonstiges: Einfach nur Camper

Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

mal eine laienhafte frage dazu:

wenn ich den PKW mit dem WW verbunden lasse, dann ziehe ich doch den 12V strom aus der autobatterie. wie lange geht das gut, wenn ich innen vielleicht 2h licht brennen lasse, kein radio oder TV, aber 2-3X wasser aus der spuele und 1-2X aus dem WC?
__________________
lieben Gruss von den "Camps vun de Palz"

WO EIN WILLI IST, IST AUCH EIN WEG...


TEILNAHMEN FORENTREFFEN: CT-S 2009 / CT-S 2010 / A.C.H.t.U.N.G. 2014


Pfalzcamper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2009, 08:34   AW: Autark mit Moverbatterie   #14 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Teammitglied

Punkte: 62.351, Level: 100
Punkte: 62.351, Level: 100 Punkte: 62.351, Level: 100 Punkte: 62.351, Level: 100
Aktivität: 14,3%
Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Bernd
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Oldenburger Land
Beiträge: 1.900


Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen Bernd genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Das hängt wohl maßgeblich von der Leistungsstärke der Autobatterie und deren Alter ab
__________________
Viele Grüße


Bernd
Bernd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2009, 08:37   AW: Autark mit Moverbatterie   #15 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
3-Sterne-Camper

Punkte: 385.910, Level: 100
Punkte: 385.910, Level: 100 Punkte: 385.910, Level: 100 Punkte: 385.910, Level: 100
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Pfalzcamper
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: Tiefste Pfalz
Alter: 52
Beiträge: 8.266

Zelt: Omnistor Markise und Tentastic Pavillon
(Zug)fahrzeug: Eura Mobil 690 TA MJ 2012 auf Ducato 3,0 Automatik
Sonstiges: Einfach nur Camper

Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Zitat:
Zitat von Bernd Beitrag anzeigen
Das hängt wohl maßgeblich von der Leistungsstärke der Autobatterie und deren Alter ab
80 und 2
__________________
lieben Gruss von den "Camps vun de Palz"

WO EIN WILLI IST, IST AUCH EIN WEG...


TEILNAHMEN FORENTREFFEN: CT-S 2009 / CT-S 2010 / A.C.H.t.U.N.G. 2014


Pfalzcamper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2009, 08:38   AW: Autark mit Moverbatterie   #16 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Wenn das Auto angeschlossen ist und Dauerplus verkabelt ist hast Du 12 Volt vom Pkw - stimmt.

Es kommt darauf an wieviele Lampen Du an hast.

Eine normale Beleuchtung verbraucht schon 3 bis 4 A. Die Spüle und das WC kann man vernachlässigen. Du spülst ja auch keine Stunde - weil vorher der Wassertank leer ist

Insofern kann man schon mal 3-4 Stunden das Licht innen brennen lassen ohne gleich Angst haben zu müssen.

Wären dann 4 A mal 4 Stunden = 16 Ah - und Du hast ja eine 80er.


Mein alter Sharan hatte zudem so ein Spannungsüberachungsteil auf Dauerplus und trennte die Stromversorgung zum Anhänger, wenn die Autobatterie zu leer wird.

Ob das alle Pkw´s haben weis ich nicht, glaube es kaum. Das hat mir der Händler damals alles montiert.

Aber wegen einer Nacht Strom aus dem Auto zu nehmen, da würde ich mir keine Gedanken darüber machen
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
Pfalzcamper (14.10.2009)
Alt 14.10.2009, 08:44   AW: Autark mit Moverbatterie   #17 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
3-Sterne-Camper

Punkte: 385.910, Level: 100
Punkte: 385.910, Level: 100 Punkte: 385.910, Level: 100 Punkte: 385.910, Level: 100
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Pfalzcamper
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: Tiefste Pfalz
Alter: 52
Beiträge: 8.266

Zelt: Omnistor Markise und Tentastic Pavillon
(Zug)fahrzeug: Eura Mobil 690 TA MJ 2012 auf Ducato 3,0 Automatik
Sonstiges: Einfach nur Camper

Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Zitat:
Zitat von Bahner Beitrag anzeigen
Aber wegen einer Nacht Strom aus dem Auto zu nehmen, da würde ich mir keine Gedanken darüber machen
habe ich bisher auch nicht - wurde aber durch den thread irritiert, weil ich mir ueberlegt habe warum man das in die wege leitet (wobei mptuc natuerlich schreibt, dass er kein dauerplus hat).

unbedacht leer wird unsere batterie eh nicht, da sie bei nur noch 25% ladezustand eine meldung an die elektronik liefert und alle verbraucher ausschaltet (zb innenbeleuchtung PKW).
__________________
lieben Gruss von den "Camps vun de Palz"

WO EIN WILLI IST, IST AUCH EIN WEG...


TEILNAHMEN FORENTREFFEN: CT-S 2009 / CT-S 2010 / A.C.H.t.U.N.G. 2014


Pfalzcamper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2009, 09:28   AW: Autark mit Moverbatterie   #18 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Tiptronic
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Ich habe es auch so gemacht wie die meisten hier beschrieben haben:
1. Gelbatterie Nähe Umformer eingebaut
2. Plus und Minus an dem 12 Volt Eingang Umformer (Dometic) angeschlossen.
3. Ladegerät mit der Batterie verbunden und Ladegerät 220 Volt Anschluss an den 220 Volt Volt Anschluss vom Umformer gehängt.
Ist kein Landstrom (220 Volt) vorhanden wird die Gelbatterie verwendet sobald der Umformer 220 Volt (Landstrom) bekommt schaltet der Umformer die 12 Volt weg und das Ladegerät läd die Batterie.

Während der Fahrt wird die Batterie mit einem Spannungslifter geladen und im Stand vom Fahrzeug getrennt.

Die Steckdoesen und die Therme werden im 12 Volt Betrieb von einem Wechselrichter mit 220 Volt versorgt.

Natürlich geht es auch einfacher und billiger aber mit Strom ist nicht zu Spaßen.
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
Alt 14.10.2009, 21:35   AW: Autark mit Moverbatterie   #19 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
3-Sterne-Camper

Punkte: 385.910, Level: 100
Punkte: 385.910, Level: 100 Punkte: 385.910, Level: 100 Punkte: 385.910, Level: 100
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Pfalzcamper
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: Tiefste Pfalz
Alter: 52
Beiträge: 8.266

Zelt: Omnistor Markise und Tentastic Pavillon
(Zug)fahrzeug: Eura Mobil 690 TA MJ 2012 auf Ducato 3,0 Automatik
Sonstiges: Einfach nur Camper

Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Zitat:
Zitat von Bahner Beitrag anzeigen
Wenn das Auto angeschlossen ist und Dauerplus verkabelt ist hast Du 12 Volt vom Pkw - stimmt.

Es kommt darauf an wieviele Lampen Du an hast.

Eine normale Beleuchtung verbraucht schon 3 bis 4 A. Die Spüle und das WC kann man vernachlässigen. Du spülst ja auch keine Stunde - weil vorher der Wassertank leer ist

Insofern kann man schon mal 3-4 Stunden das Licht innen brennen lassen ohne gleich Angst haben zu müssen.

Wären dann 4 A mal 4 Stunden = 16 Ah - und Du hast ja eine 80er.
ich wusste, dass ich etwas vergessen habe

wie veraendert der laufende kuehlschrank diese rechnung

immer noch kein problem fuer maximal 8h?
__________________
lieben Gruss von den "Camps vun de Palz"

WO EIN WILLI IST, IST AUCH EIN WEG...


TEILNAHMEN FORENTREFFEN: CT-S 2009 / CT-S 2010 / A.C.H.t.U.N.G. 2014


Pfalzcamper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2009, 23:26   AW: Autark mit Moverbatterie   #20 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Herspie
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Zitat:
Zitat von Pfalzcamper Beitrag anzeigen
ich wusste, dass ich etwas vergessen habe

wie veraendert der laufende kuehlschrank diese rechnung

immer noch kein problem fuer maximal 8h?
Dann wird die Rechnung gewaltig verändert.

Bei Betrieb über Zugwagenbatterie/Dauerplus zieht ein durchschnittlicher Kühlschrank 10 A. Die meisten Womo-Kühlschränke werden aber dabei konstruktionsbedingt nicht thermostatisch geregelt, sie laufen also im Dauerbetrieb.

Das würde bei 8 Standstunden für eine freudige Überraschung sorgen, es sei denn, Du hast eine Einrichtung an Bord, die bei Erreichen eines kritischen Ladezustandes Dauerplus unterbricht. Dann würde zwar Dein Fahrzeug wieder anspringen, aber der Kühlschrank würde auch lange zuvor nicht mehr kühlen.

Fazit: Bei Standzeiten im "Autarkbetrieb" Kühlschrank mit Gas betreiben.

Gruß, Hermann
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
Pfalzcamper (15.10.2009)
Antwort

  Die sympathische Campercommunity > Technik, Zubehör, Ausstattung, Umbauten > Stromversorgung, Elektrik

Stichworte
autark , moverbatterie

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mini Autark Werner Stromversorgung, Elektrik 93 23.12.2017 18:44
Einbau ReichEconomy Mover + Autark spitzfendt Um- und Ausbauten unserer User 32 11.09.2012 07:07
Autark und Mover selbst einbauen MH2000 Stromversorgung, Elektrik 8 13.12.2011 17:49
Autark Tiptronic Um- und Ausbauten unserer User 20 02.09.2009 16:49
Abwasseranschluß Tabbert Autark-Paket Herspie Wohnwagen 13 09.07.2009 15:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0