Die sympathische Campercommunity
Anzeige
Anzeige

Zurück   Die sympathische Campercommunity > Technik, Zubehör, Ausstattung, Umbauten > Stromversorgung, Elektrik

Stromversorgung, Elektrik Solartechnik, Stromversorgung, Akkus, Autarklösungen, ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2019, 19:24   AW: Autark mit Moverbatterie   #61 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Neuling

Punkte: 150, Level: 2
Punkte: 150, Level: 2 Punkte: 150, Level: 2 Punkte: 150, Level: 2
Aktivität: 16,7%
Aktivität: 16,7% Aktivität: 16,7% Aktivität: 16,7%
Last Achievements
 
Registriert seit: 07.02.2019
Ort: Ganderkesee
Beiträge: 2


Andre85 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Hallo alle zusammen,
habe schon die SuFu benutze und verschiedene Schlagwörter versucht aber ich finde nicht die passende Antwort. Auch das WWW allgemein gibt nicht das Richtige wieder.
Wir haben einen Hobby 455 mit Mover, somit ist die Überlegung logisch, die Mover-Batterie für eine "kleine" Autark-Lösung zu nutzen.
Das Dometic Schaltnetzteil hat einen Anschluss der mit +Bat bezeichnet und nicht belegt ist.
Kann man an den Anschluss eine Batterie anklemmen?
Ich habe die Verdrahtung des Movers/Batterie/Ladegerät untersucht und sollte ich an dem Schaltnetzteil die Batterie anklemmen können über Relais und Schalter habe ich eine akzeptabel Autark-Lösung.
Meine Idee mal als Bild... Geht das? Kann man an dem Schaltnetzteil eine Batterie anklemmen?
https://www.campingforen.de/foren/me...-wohnwagen.jpg


Vielen Dank für eure Hilfe schon mal

Geändert von Andre85 (13.03.2019 um 19:27 Uhr)
Andre85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 04:52   AW: Autark mit Moverbatterie   #62 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Stellplatzsucher

Punkte: 3.964, Level: 42
Punkte: 3.964, Level: 42 Punkte: 3.964, Level: 42 Punkte: 3.964, Level: 42
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von reimi
 
Registriert seit: 21.11.2017
Ort: Lieli - Luzerner Seetal
Alter: 52
Beiträge: 78

Zelt: Thule Safari Residence G2
(Zug)fahrzeug: VW Amarok + T3 Westfalia
Wohnwagen: Tabbert Vivaldi 550E 2.5

reimi ist einfach richtig nett reimi ist einfach richtig nett reimi ist einfach richtig nett reimi ist einfach richtig nett reimi ist einfach richtig nett
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Hallo

Soweit ich das aus Deinem Bild entnehmen kann hast Du in Deinem Hobby ein Dometic Schaltnetzteil Type IIa verbaut. Wenn dem so ist, dann ist die Lösung so wie Du es aufgezeichnet hat möglich. Genau so hatte ich es auch bei meinem vorherigen Wohnwagen gelöst.
Ich zitiere aus der Anleitung:
Zitat:
Zitat von Dometic Manual
Die Verbraucher können unabhängig vom 230V Betrieb über eine 12V DC-Energiequelle (z. B. Batterie) versorgt werden, sofern diese mit dem Wandler verbunden ist. Die interne Vorrangschaltung trennt die 12VDC - Energiequelle automatisch, sobald 230VAC anliegen. Der AC/DC Wandler ist kein Ladegerät.
Meine Angaben setzen aber voraus, dass meine Annahme richtig ist, dass es sich hier um ein Dometic Schaltnetzteil Type IIa handelt. Ich hätte zu diesem Gerät noch die Anleitung als PDF. Die gibt aber nicht wirklich viel her.

Gruss Stephan

Geändert von reimi (14.03.2019 um 04:53 Uhr)
reimi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu reimi für den wertvollen Beitrag:
Andre85 (14.03.2019)
Alt 14.03.2019, 18:03   AW: Autark mit Moverbatterie   #63 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Wintercamper

Punkte: 13.309, Level: 79
Punkte: 13.309, Level: 79 Punkte: 13.309, Level: 79 Punkte: 13.309, Level: 79
Aktivität: 44,4%
Aktivität: 44,4% Aktivität: 44,4% Aktivität: 44,4%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Michael42
 
Registriert seit: 08.09.2010
Ort: Umgebung von Hannover
Beiträge: 503

Zelt: Isabella
(Zug)fahrzeug: BMW 3er mit Rucksack
Wohnwagen: Fendt Tendenza 515 SG
Sonstiges: nö, nichts zu sagen...

Michael42 kann auf vieles stolz sein Michael42 kann auf vieles stolz sein Michael42 kann auf vieles stolz sein Michael42 kann auf vieles stolz sein Michael42 kann auf vieles stolz sein Michael42 kann auf vieles stolz sein Michael42 kann auf vieles stolz sein Michael42 kann auf vieles stolz sein
Standard AW: Autark mit Moverbatterie

Ja, Bat+ ist in der Regel als Batterie-Eingang vorgesehen, der bei "Landstrom" abgestellt wird.
__________________
...und Danke für den Fisch!
Michael42 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michael42 für den wertvollen Beitrag:
Andre85 (14.03.2019)
Antwort

  Die sympathische Campercommunity > Technik, Zubehör, Ausstattung, Umbauten > Stromversorgung, Elektrik

Stichworte
autark , moverbatterie

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mini Autark Werner Stromversorgung, Elektrik 93 23.12.2017 18:44
Einbau ReichEconomy Mover + Autark spitzfendt Um- und Ausbauten unserer User 32 11.09.2012 07:07
Autark und Mover selbst einbauen MH2000 Stromversorgung, Elektrik 8 13.12.2011 17:49
Autark Tiptronic Um- und Ausbauten unserer User 20 02.09.2009 16:49
Abwasseranschluß Tabbert Autark-Paket Herspie Wohnwagen 13 09.07.2009 15:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0