Die sympathische Campercommunity
Anzeige
Anzeige

Zurück   Die sympathische Campercommunity > Technik, Zubehör, Ausstattung, Umbauten > Stromversorgung, Elektrik

Stromversorgung, Elektrik Solartechnik, Stromversorgung, Akkus, Autarklösungen, ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2019, 14:06   Wie die Akku-Ladung einstellen?   #1 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Camping-Ass

Punkte: 123.304, Level: 100
Punkte: 123.304, Level: 100 Punkte: 123.304, Level: 100 Punkte: 123.304, Level: 100
Aktivität: 40,0%
Aktivität: 40,0% Aktivität: 40,0% Aktivität: 40,0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Jürgen Ki.
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: Meppen
Alter: 87
Beiträge: 3.524

Zelt: Isabella (Winter), Herzog-"TravelStar" Sack-Markise m. Vorzelt (Sommer)
(Zug)fahrzeug: "ML 350 CDI" (Mercedes)
Wohnwagen: KABE "Smaragd GLE"
Sonstiges: Camping-Technik-Freak

Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen
Standard Wie die Akku-Ladung einstellen?

Eine Frage an die Akku-Fachleute (die wir zum Glück hier im Forum ja haben).

Sollte, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen, immer unbedingt die Batteie voll geladen sein? Das gilt nicht nur. wenn es darum geht, den Wagen für einige Zeit abzustellen, sondern ebenfalls wenn er dauernd an 230V hängen kann.
Dabei ist dann auch interessant, wie die verschiedenen Batt.-Typen zu behandeln sind von Nasszellen über Gel und AGM bis Lithium.
Man hört da die verschiedensten Empfehlungen, u.a. auch dass der Akku vor einer Volladung immer mal wieder stark herunter gefahren werden soll.
Wenn ja, wie tief ist "stark" und wie oft empfielt sich das (immer?, alle 1/2 Jahr?), genügt ein ausgedehnter Movergang?
__________________
Jürgen seit 16.02. Camp "Tennsee" (Krün)

-------------


Jürgen Ki. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 18:40   AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?   #2 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Stellplatzsucher

Punkte: 11.346, Level: 73
Punkte: 11.346, Level: 73 Punkte: 11.346, Level: 73 Punkte: 11.346, Level: 73
Aktivität: 40,0%
Aktivität: 40,0% Aktivität: 40,0% Aktivität: 40,0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Altmärker
 
Registriert seit: 07.11.2011
Ort: Altmark
Alter: 68
Beiträge: 58

(Zug)fahrzeug: Dethleffs GLOBETROTTER XLI 7850-2 EB
Sonstiges: Nicht mehr im Berufsleben :-)

Altmärker wird schon bald berühmt werden Altmärker wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?

Hallo! Da gibt es nicht EINE Antwort!
Es kommt einerseits auf den Akku-Typ an. Andererseits gibt es moderne Ladetechnik und veraltete, je nach Hersteller, Modell und Baujahr.
Wichtig und Richtig:
Akkus kann man überladen. Dabei werden sie zerstört. Doch das passiert nur mit alten oder billigen Akkus und Ladegeräten. Bsp. bei modernen Geräten wie Smartphones wird die Ladeelektronik stets eine Überladung des Akkus verhindern. Schauen Sie in der Bedienungsanleitung nach, ob das bei Ihrem Gerät der Fall ist.
Auch Überhitzung und Kurzschluss ohne konkreten Anlass sollten bei technisch einwandfreien Akkus ausgeschlossen sein. Jedoch ist zu beachten, dass elektronische Komponenten keine unbegrenzte Lebensdauer und Fehlerfreiheit besitzen. Ist ein Akku samt Ladeelektronik zu alt bzw. kaputt, dann können Fehler auftreten, einschließlich Erhitzung oder Durchschmoren.
Zu bemerken ist auch:
Ein Lithium-Ionen-Akku kann im Vergleich zu einem gleich großen Nickel-Cadmium-Akku das Drei- bis Vierfache an Energie speichern.
Ist der Stromspeicher ein LiIon-Akku, ist ein Entladen des Akkus vor dem erneuten Laden nicht nötig. Der Nickel-Metallhydrid-Akku liegt im Mittelfeld: Bei NiMH-Akkus kommt es nach häufigen Teilentladungen zum Batterieträgheitseffekt, einem Abfall der erzielbaren Entladespannung, der aber weitgehend reversibel ist.
[B]Weitere Ladetipps für einen „gesunden und langlebigen“ Akku[/BAkku in einem Ladezustand zwischen 30 und 70 Prozent halten.
Über 70 Prozent nicht nachladen
Unter 30 Prozent nicht dauernd für kurze Zeit nachladen
Akku nicht bei Hitze laden (über 40 Grad Celsius)
Akku nicht bei Kälte intensiv beanspruchen oder laden (unter 10 Grad Celsius) & Generell Extremtemperaturen vermeiden
Viel Glück!
__________________
Freundlichen Gruß
die ALTMÄRKER (Regina & Joachim)

Die Zeit ist für den Menschen da,
nicht der Mensch für die Zeit von Johann Gottfried Seume

Geändert von Altmärker (26.01.2019 um 18:41 Uhr)
Altmärker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Altmärker für den wertvollen Beitrag:
Jürgen Ki. (27.01.2019)
Alt 26.01.2019, 20:11   AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?   #3 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Legionaer
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?

Zitat:
Zitat von Altmärker Beitrag anzeigen
Ein Lithium-Ionen-Akku kann im Vergleich zu einem gleich großen Nickel-Cadmium-Akku das Drei- bis Vierfache an Energie speichern.
Ist die Energie in einem 100 Ah Lithium Akku nicht identisch
mit einer 100 Ah AGM Akku?
Du kannst aber das doppelte an Energie aus einer Lithium Batterie abrufen.
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
moe (26.01.2019)
Alt 26.01.2019, 20:13   AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?   #4 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Legionaer
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?

Zitat:
Zitat von Jürgen Ki. Beitrag anzeigen
Eine Frage an die Akku-Fachleute (die wir zum Glück hier im Forum ja haben).

Sollte, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen, immer unbedingt die Batteie voll geladen sein? Das gilt nicht nur. wenn es darum geht, den Wagen für einige Zeit abzustellen, sondern ebenfalls wenn er dauernd an 230V hängen kann.
Dabei ist dann auch interessant, wie die verschiedenen Batt.-Typen zu behandeln sind von Nasszellen über Gel und AGM bis Lithium.
Man hört da die verschiedensten Empfehlungen, u.a. auch dass der Akku vor einer Volladung immer mal wieder stark herunter gefahren werden soll.
Wenn ja, wie tief ist "stark" und wie oft empfielt sich das (immer?, alle 1/2 Jahr?), genügt ein ausgedehnter Movergang?
Es gibt doch Ladegeräte die Laden und auch entladen um die Batterie
Fit zu halten.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 21:12   AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?   #5 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Campingchampion

Punkte: 82.770, Level: 100
Punkte: 82.770, Level: 100 Punkte: 82.770, Level: 100 Punkte: 82.770, Level: 100
Aktivität: 99,5%
Aktivität: 99,5% Aktivität: 99,5% Aktivität: 99,5%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Tauchprinz
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: nördlichstes Weserbergland
Alter: 52
Beiträge: 2.180

Zelt: Thule Markise
(Zug)fahrzeug: XGO 95P
Wohnwagen: Motorrad-Anhänger mit MP3-500 drauf
Sonstiges: Erfinder der "Tingel-Tangel-Touren"

Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen Tauchprinz genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?

Zitat:
Zitat von Jürgen Ki. Beitrag anzeigen
Eine Frage an die Akku-Fachleute (die wir zum Glück hier im Forum ja haben).

Sollte, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen, immer unbedingt die Batteie voll geladen sein? Das gilt nicht nur. wenn es darum geht, den Wagen für einige Zeit abzustellen, sondern ebenfalls wenn er dauernd an 230V hängen kann.
Dabei ist dann auch interessant, wie die verschiedenen Batt.-Typen zu behandeln sind von Nasszellen über Gel und AGM bis Lithium.

Hallo lieber Namensvetter,


deine Frage vollständig und umfangreich zu beantworten würde bedeuten, das man min. 3-4 DIN A4 Seiten über die "Akkulogie" schreiben muss.


Ehrlich gesagt fehlt mir die Zeit dazu. Sorry



Manche Akkus sollte man(n) vollgeladen lagern (Naß und Bleigel/AGM) manche sollte man bei ca. 60-70% Ladung lagern (LIO).


Themperatur ist auch ein wichtiges Thema. LIO / LIPO vertragen keinen starken Frost. BleiGel/AGM ist da unkomplizierter. Trotzdem haben beide Typen bei Kälte weniger Leistung, welche sie zur Verfügung stellen können.


u.s.w.


Vielleicht stellst du die Frage konkreter? Was möchtes du bei dir rein bauen? Vielleicht kann ich dir dann weiter helfen.
__________________
Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)

Meine aktuellen EBay-Kleinanzeigen
Meine aktuellen EBay-Auktionen

Geändert von Tauchprinz (26.01.2019 um 21:15 Uhr)
Tauchprinz ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Tauchprinz für den wertvollen Beitrag:
Jürgen Ki. (27.01.2019), moe (26.01.2019)
Alt 27.01.2019, 12:17   AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?   #6 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Camping-Ass

Punkte: 123.304, Level: 100
Punkte: 123.304, Level: 100 Punkte: 123.304, Level: 100 Punkte: 123.304, Level: 100
Aktivität: 40,0%
Aktivität: 40,0% Aktivität: 40,0% Aktivität: 40,0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Jürgen Ki.
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: Meppen
Alter: 87
Beiträge: 3.524

Zelt: Isabella (Winter), Herzog-"TravelStar" Sack-Markise m. Vorzelt (Sommer)
(Zug)fahrzeug: "ML 350 CDI" (Mercedes)
Wohnwagen: KABE "Smaragd GLE"
Sonstiges: Camping-Technik-Freak

Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie die Akku-Ladung einstellen?

Danke an alle Antworter!
Da muss ich gar nicht tiefer in das Thema einsteigen, die Infos langen mir. Dass es absolut auch wichtig ist, ds richtige Ladegerät zu benutzen war mir von vornherein bewusst.
__________________
Jürgen seit 16.02. Camp "Tennsee" (Krün)

-------------


Jürgen Ki. ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Jürgen Ki. für den wertvollen Beitrag:
Tauchprinz (27.01.2019)
Antwort

  Die sympathische Campercommunity > Technik, Zubehör, Ausstattung, Umbauten > Stromversorgung, Elektrik

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Akku Lampe Windrider Campingzubehör 0 24.06.2014 20:10
Akku's mit Windenergie laden 0815camper Stromversorgung, Elektrik 21 03.03.2013 22:13
Mover Akku im Winterurlaub Knausi54 Wintercamping 6 07.01.2010 07:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0