Die sympathische Campercommunity
Anzeige
Anzeige

Zurück   Die sympathische Campercommunity > Fahrzeughersteller > Hobby

Hobby Fragen, Tipps, Tricks, Erfahrungen und alles um die Fahrzeuge der Firma Hobby

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2014, 14:41   Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #1 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Stammcamper

Punkte: 14.654, Level: 83
Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83
Aktivität: 14,3%
Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von 0815camper
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Landkreis Harburg
Alter: 51
Beiträge: 455

(Zug)fahrzeug: Plymouth Grand Voyager
Wohnwagen: TEC 480TR (1994)
Sonstiges: Immer unter Strom

0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft
Idee Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Moin,
um einen Hobby-Wohnwagen ab MJ '09 autark aufzurüsten, bedarf es nicht viel:
- Laderegler Laderegler TLR 10A V2 EL402, mit Abd. u. Stecksystem Hobby-Art Nr.: 6122120010
- Batteriesensor Hella IBS Hobby-Art Nr.: 6122900011 (optional zur Batterieüberwachung)
- Steuerkabel 2pol Hobby-Art Nr: 6121920011 (optional zur Batterieüberwachung)
- Eine 30A-Sicherung mit entspr. Halter
- Ein paar Anschlussleitungen in den Ausführungen 2*2,5mm², 4*2,5mm² und 2*0,75mm²
- Natürlich eine Batterie, deren Auswahl/Kapazität vom Nutzen abhängig ist. Auch eine Moverbatterie kann "angezapft" werden
damit wird der WW Autark, allerdings ohne die Kapazitätsanzeige im zentralen Bedienfeld. Dieses ist nicht unbedingt erforderlich und der Wechsel kostenintensiv. Wie wird das Ganze nun eingebaut? Eigentlich ganz einfach. Am Lichtsteuergerät von Hobby gibt es den Anschluss S41, der mit einem 4-poligen Kabel belegt ist. Dieses zieht man herau und steckt es an den Laderregler an den Anschluss 41 vom KFz E2. Ein neues 4-poliges Kabel geht dann vom Anschluss 41 zum System des Laderreglers zum Anschluss S41 am Lichtsteuergerät. Damit wird der Laderegler einfach nur in die Zuleitung integriert. Udem benötigt der Laderegler noch 2 weitere Verbindungen zum Lichtsteuergerät.:
- Der Steckplatz "38 vom System E1" am Laderegler muss mit dem Steckplatz 38 des Lichtsteuergerätes verbunden werden (2*2,5mm²). Hierbei unbedingt auf die Polarität achten.
- Der Steckplatz "39 vom System RE" am Laderegler muss mit dem Steckplatz 39 des Lichtsteuergerätes verbunden werden (2*2,5mm²). Hierbei unbedingt auf die Polarität achten.
An dem 4-poligen, mit "Batterie" beschrifteteten Anschluss wird die Batterie angeschlossen. Hierbei sollte man min. den Hobby-Standard einhalten, in dem man ein Kabel von 4*2,5mm² nimmt und 2 Adern parallel schaltet. Auch muss zwingend die Sicherung so dicht wie möglich an der Batterie installiert werden, da sonst Brandgefahr droht!!!! Der optionale Batteriesensor wird auch direkt an der Batterie installiert und die Steuerleitung (2*075mm²) an den Anschluss LIN, nahe dem Anschluss des Hauptpanels angeschlossen.

Ist die Batterie geladen, kann jetzt der erste Test stattfinden. Dabei wird man feststellen, dass man nur max. 3 Leuchten zeitgleich einschalten kann. Das Lichtsteuergerät denkt immer noch, dass es über den Dauerplus vom Zugfahrzeug versorgt wird und schont dessen Batterie, indem es die Anzahl der maximalen Verbraucher begrenzt. Um diese Begrenzung zu deaktivieren muss ein Jumper, nahe des Anschlusssteckers des Hauptpanels gesteckt werden. Dann weiss das Lichtsteuergerät, dass es "Autark" kann Zusätzlich befindet sich am Laderegler noch ein Anschluss für ein Solarpanel. Hier kann ein optionales, fest am Wohnwagen installiertes Solarpanel angeschlossen werden (max.. Leistung 600Wp).
Das es mit anderen Komponenten günstiger genauso gut funktioniert, wird gerade an einem 2011er Hobby getestet, der allerdings von einem Bekannten, ca. 600km von mir entfernt, Autark aufgerüstet wird. Sollte dieses erfolgreich verlaufen, wovon ich sehr stark ausgehe, werde ich die Alternative hier posten. Ich bin im Besitz des Original-Schaltbildes von Hobby für das Autark-Paket, darf dieses aber aus lizenzrechtlichen Gründen hier leider nicht veröffentlichen.

Viele Grüsse Sven
__________________
Ich habe die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
0815camper ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 18 Benutzer sagen Danke zu 0815camper für den wertvollen Beitrag:
Aldi (30.07.2017), Bernd49 (08.04.2014), Buck Hardy (11.03.2015), Garfield (23.03.2014), HarryB66 (22.01.2018), holger74 (23.03.2014), Kasseläner (22.01.2016), Matze (11.02.2015), Metro (23.03.2014), Perry (18.09.2017), Rafibo (22.10.2014), Ramato (06.09.2016), ReMaCAMP (23.03.2014), rooba (12.11.2015), Schleicher (15.05.2019), tommasch (28.04.2015)
Alt 23.03.2014, 18:46   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #2 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Werbepartner

Punkte: 7.560, Level: 61
Punkte: 7.560, Level: 61 Punkte: 7.560, Level: 61 Punkte: 7.560, Level: 61
Aktivität: 12,5%
Aktivität: 12,5% Aktivität: 12,5% Aktivität: 12,5%
Last Achievements
 
Benutzerbild von ReMaCAMP
 
Registriert seit: 25.09.2013
Ort: Würzburg / Kürnach
Alter: 53
Beiträge: 158


ReMaCAMP ist jedem bekannt ReMaCAMP ist jedem bekannt ReMaCAMP ist jedem bekannt ReMaCAMP ist jedem bekannt ReMaCAMP ist jedem bekannt ReMaCAMP ist jedem bekannt
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Haallo Sven,

du scheinst ja sehr tief in den Thema drin.

Kennst du dich auch mit der Anbindung einer Truma Klimaanlage in Verbindung mit dem Hobby LCD Bedienpanell aus? Hobby wil oder kann mir nicht helfen, gleiches bei den Hobby Händlern, selbst Werkstatttechniker wo ich bei div. Kursen getroffen habe wissen es nicht. Truma kennt es nicht und bei Toptron hatte ich anscheinend noch keinen Fachmann erreicht.

Dabei steht es selbst in den Beschreibungen von Hobby das man nach einbau einer Klimaanlage diese über das Bedienpanell steuern kann!

Nicht nur meine Kunden wurden sich freuen.

Gruss Rainer
ReMaCAMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2014, 17:25   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #3 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Stammcamper

Punkte: 14.654, Level: 83
Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83
Aktivität: 14,3%
Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von 0815camper
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Landkreis Harburg
Alter: 51
Beiträge: 455

(Zug)fahrzeug: Plymouth Grand Voyager
Wohnwagen: TEC 480TR (1994)
Sonstiges: Immer unter Strom

0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo Rainer,
Sorry, das ich erst jetzt antworten kann, ich mach' WoWa- und WoMo-Elektrik nur im Nebenjob....
Wenn Du die Klima über das LCD-Panel steuern möchtest, brauchst Du entweder eine CI-Bus fähige Klima, oder ein entsprechendes Interface, um die Klima mit dem LCD-Panel zu koppeln. Derzeit hat m. W. nach Hobby ein Exklusiv-Vertrag mit Dometic, um die Klimaanlagen über das LCD-Panel zu steuern. Da wird es mit einer Truma-Klima wohl noch ein bisschen dauern, bis das klappt, bzw. irgendein freier Entwickler ein solches Interface konstruiert hat. Denn Die Steuerung ist ja bidirektional, d. h. die Klima muss auch über Sensoren verfügen und damit der Hobby-Steuerung die derzeitigen "Ist"-Daten (Lüfterdrehzahl, Ausströmtemperatur, etc.) übermitteln kann.
Nähere Info's über den CI-Bus bekommst Du hier: CIVD - CI-BUS :: Wohnwagen, Wohnmobile, Campingurlaub
Aber die Webseite wirst Du sicherlich schon kennen...

Viele Grüsse Sven
__________________
Ich habe die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Geändert von 0815camper (28.03.2014 um 19:40 Uhr)
0815camper ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu 0815camper für den wertvollen Beitrag:
caravanix (28.03.2014), Garfield (29.03.2014), ontourWer (26.03.2017), Rafibo (22.10.2014)
Alt 19.04.2014, 21:32   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #4 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Stammcamper

Punkte: 14.654, Level: 83
Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83
Aktivität: 14,3%
Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von 0815camper
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Landkreis Harburg
Alter: 51
Beiträge: 455

(Zug)fahrzeug: Plymouth Grand Voyager
Wohnwagen: TEC 480TR (1994)
Sonstiges: Immer unter Strom

0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Österliche Grüsse,
heute ist die kostengünstigere Variante erfolgreich verbaut worden.
da der zu "autarkisierende" Hobby-Wohnwagen nicht über ein LCD-Bedienfeld verfügt, wurde auf den Batteriesensor verzichtet. Verbaut wurden ein handelsübliches Kfz-Relais, eine Diode mit 10 A Belastbarkeit (MBR 1060 Schottky-Diode) und ein Waeco DC-08 Ladewandler.
Die Funktion ist genauso wie das Original Hóbby-Autark-Paket. Mit geringen Modifikationen kann man es mit Sicherheit mit jedem Laderegler auch realisieren. Da bei diesem Projekt auch Solarzellen, die extern aufgestellt werden (Solarkoffer) mit implementiert werden sollten, wurde die einfache Lösung gewählt, dass der Solarkoffer ein Zugfahrzeug mit Zündungs- und Dauerplus imitiert. Das hat leider den Nachteil, dass das Lichtsteuergerät bei angeschlossenem Solarkoffer die Vorzeltleuchte deaktiviert. Wobei, wenn die Sonne scheint, braucht man dann die Vorzeltbeleuchtung?

Für Leute, die es selbst nachrüsten möchten und sich der Gefahr der hohen Ströme im 12V-Bereich bewusst sind und damit die entsprechenden Querschnitte der Verkabelung wählen, stelle ich hier mal ein Schaltbild ein, allerdings ohne Gewähr:

Stromlaufplan Interface HobbyLSG ab '09 und Waeco DC-08_campingforen_de.JPG

Mit geringen Modifikationen sollten auch andere Ladewandler, bzw. -booster integriert werden können. Beim Schaudt CSV 409 bin ich gerade am Ball

Viele Grüsse Sven
__________________
Ich habe die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
0815camper ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu 0815camper für den wertvollen Beitrag:
caravanix (20.04.2014), Garfield (08.07.2014), HarryB66 (22.01.2018), holger74 (20.04.2014), Kasseläner (22.01.2016), ontourWer (26.03.2017)
Alt 27.07.2014, 15:41   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #5 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
sk650wfu
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo Sven,

Erstmals danke für den ausfuhrlichen beitrag zum autark machen.
Ich habe ein 650 WFU von 2013 und der war nicht autark. Alle teile wie genannt bei Hobby gekauft. Als ladergler wird jetzt nicht die EL 402 geliefert sondern die EL471 unter die gleiche nummer. Die einige unterschied ist dass die anschluss zum lichtschaltkasten und batterie getauscht sind. Alles angeschlossen laut slp. Auch jumper umgestellt. (sitzt links unter statt rechtunter bei mir) Leider funktioniert es gar nicht. Dass heisst am ladergeler ausgang kommt kein spannung. Muss bei dieses neuen typ noch ein linbus angeschlossen werden?

M.fr.gr.

Steven (Niederlande)
  Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2014, 17:31   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #6 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
oeckstein
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo Sven,

ist der oben beschriebene Ladewandler dann nur zum Laden bei 12V vom Zugfahrzeug oder wird die Batterie auch bei Anschluss an 230 V geladen?

MfG

Oliver
  Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2014, 17:51   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #7 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Neuling

Punkte: 3.082, Level: 36
Punkte: 3.082, Level: 36 Punkte: 3.082, Level: 36 Punkte: 3.082, Level: 36
Aktivität: 12,5%
Aktivität: 12,5% Aktivität: 12,5% Aktivität: 12,5%
Last Achievements
 
Registriert seit: 04.09.2014
Beiträge: 24


atarifalcon befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hi bin zwar nicht Sven aber hab mit ihm auch diskutiert und mich schwer damit beschäftigt.
Ja dadurch das die 12V vom Steuergerät kommen die ja vom Wandler kommen.
Bei meinem war es allerdings so das der Steuerbefehl nur bei Auto Verbindung kam und zum verrecken nicht bei 230V. Scheint Unterschiede bei dem Licht Steuergerät zu geben. Das gilt es also zu überprüfen. Hab dann auf der Rückseite die Leiterbahn unterbrochen von aus dem Kopf 39 auf 40 und da eine Diode dann drüber und eine andere von 12V auf 39. Das damit das gegeneinander verriegelt ist und bei Landstrom nichts auf den Kfz Stecker raus kommt.
Aus 38 kommen die 12 bei Landstrom.

Gruss mike

Gesendet von meinem Lenovo B8000-H mit Tapatalk 2

Geändert von atarifalcon (22.10.2014 um 17:54 Uhr)
atarifalcon ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu atarifalcon für den wertvollen Beitrag:
ontourWer (26.03.2017)
Alt 22.10.2014, 20:25   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #8 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Stammcamper

Punkte: 14.654, Level: 83
Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83
Aktivität: 14,3%
Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von 0815camper
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Landkreis Harburg
Alter: 51
Beiträge: 455

(Zug)fahrzeug: Plymouth Grand Voyager
Wohnwagen: TEC 480TR (1994)
Sonstiges: Immer unter Strom

0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Moin,
ich möchte erstmal klarstellen, dass ich nicht in einer Werkstatt für Hobby arbeite. Ich mach das nur nebenberuflich in einer freien Werkstatt. Somit müssen wir uns technische Details entweder beim Hersteller erbetteln :( Aus Kostengründen verbauen wir bei Nachrüstungen nur noch den Waeco DC-08. Somit kann ich derzeit nichts über den neuen Ladebooster von Hobby oder Abweichungen der Lichtsteuergeräte von Hobby sagen. Sorry.

Gruss Sven

von unterwegs mittels Tapatalk
__________________
Ich habe die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
0815camper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2015, 22:54   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #9 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Neuling

Last Achievements
 
Registriert seit: 10.02.2015
Beiträge: 1


jjwowa ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo 0815camper, vielen Dank für das Schaubild. Ich hätte dazu ein ein paar Fragen: - Wird S39 als Schaltkreis für das Relais genutzt? - Ist im Hobby Lichtsteuersystem ein Batteriewächter integriert? - Wo bekommt man die Systemstecker für das Lichtsteuersystem? - Warum wir S38 belegt? Im Handbuch steht etwas von "S38 zum Laderegler Eingang1 Ladestrom ( Nur Autark / 12V )".
jjwowa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2015, 21:41   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #10 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Neuling

Punkte: 3.082, Level: 36
Punkte: 3.082, Level: 36 Punkte: 3.082, Level: 36 Punkte: 3.082, Level: 36
Aktivität: 12,5%
Aktivität: 12,5% Aktivität: 12,5% Aktivität: 12,5%
Last Achievements
 
Registriert seit: 04.09.2014
Beiträge: 24


atarifalcon befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hi JJ

Ich antworte mal. S39 ist das Relais welches den Waeco triggert damit das laden anfängt. S38 sind die12V Vom Lichsteuersystem um bei Landstrom zu laden. Auch kommt bei Auto dran bei S39 was raus. Batterieüberwachung muss extern eine her. Stecker gehen ganz normale Flachstecker.

Mike

Geändert von atarifalcon (11.02.2015 um 21:43 Uhr)
atarifalcon ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu atarifalcon für den wertvollen Beitrag:
caravanix (12.02.2015), ontourWer (26.03.2017)
Alt 08.04.2015, 15:01   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #11 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Markus
Gast
 
Beiträge: n/a


Frage AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo zusammen!
Habe alles gmacht und sogar das Bedienpanel getauscht.
Funnktioniert perfekt....bis auf Bateriekontrolle
Nur geht mir das Kabel für die Batteriekontrolle ab.
(Vom Panel zu Lichsteuersystem)
Mein Händler und Hobby schaffen es nicht mir zu besorgen...
Weiß wer die Ersatzteilnummer?
Hilfe
Danke !!
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2015, 10:34   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #12 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Neuling

Punkte: 2.449, Level: 31
Punkte: 2.449, Level: 31 Punkte: 2.449, Level: 31 Punkte: 2.449, Level: 31
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Buck Hardy
 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: Vogtland
Beiträge: 4

Zelt: Brand Nomada oder Thule Omnistore
(Zug)fahrzeug: Mazda CX-7
Wohnwagen: 560 Kmfe La Vita Bionda

Buck Hardy ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo Markus,
drei Fragen vorab:
- Welches Baujahr ist dein WW und das Lichtsteuersystem?
- Welches Bedienpanel hast Du nachgerüstet (das mit den zusätzlichen LEDs oder mit Display)?
- Welche Autarkvariante hast Du umgesetzt (die Original- oder die "0815camper-Version")
Gruß, Buck Hardy.
__________________
Rechtschreibpfeler sint peapsichticht und dienen zur Steigerung der Aufmerksamgeid.
Buck Hardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2015, 19:03   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #13 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
malang78
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallöchen
Wir haben uns gerade einen Hobby Wohnwagen (2016er Modell) zugelegt und wollen diesen auch autark ausstatten. Bei unserem vorherigen Wohnwagen (Knaus) war das ganz einfach. Vor der geplanten Umrüstung ist Anschluss 41 bei uns praktisch ungenutzt, da wir vom Auto kein Dauerplus haben. Können wir den Regler direkt (ohne Relais, etc.) anschließen und den Jumper setzen? Uns ist wichtig, dass die Grundausstattung (gesamtes Licht, Pumpen, Zünder) funktioniert und dass die Anlage umschaltet, wenn wir auch mal mit 230V versorgt sind - was eher selten vorkommt. Mover und Umwandler sind nicht geplant. 60-80Ah wird verbaut (Gel oder AGM).
Vielen Dank für euren Rat!
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2015, 21:15   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #14 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Campingchampion

Punkte: 64.586, Level: 100
Punkte: 64.586, Level: 100 Punkte: 64.586, Level: 100 Punkte: 64.586, Level: 100
Aktivität: 85,7%
Aktivität: 85,7% Aktivität: 85,7% Aktivität: 85,7%
Last Achievements
 
Benutzerbild von neucamper
 
Registriert seit: 19.03.2010
Ort: Schneverdingen
Alter: 70
Beiträge: 2.937

Zelt: wigo Rolli 25 Years Panorama 250x450 mit Easy Rolling
(Zug)fahrzeug: KIA Sorento 2.2 CRDi
Wohnwagen: Fendt Diamant 560 TG

neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo Malang,
erst mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Urlaubs-Domizil.

Hättest Du den Wagen nicht gleich mit Autark-Paket erhalten können?
Wieviel Tage würdest Du denn autark ohne aufzuladen stehen?

Ich habe die Umrüstung kürzlich machen lassen mit z.T. einigen Mißverständinissen.
Deshalb mal 2 Begriffserklärungen:
- Dauerplus liegt an der Steckdose am Auto permanent an, dauernd sozusagen; und wenn Du den Stecker einsteckst, erhält auch der Wohni strom. Dauerplus liegt auf Pin 9, das zugehörige Minus auf 13.
- Ladeplus, oder auch fälschlich Zündungsplus genannt, hat nur dann Spannung, wenn der Motor läuft und Strom von der LiMa kommt. An der Steckdose liegt Plus auf Pin 10, das Minus auf 11.

Bei der Montage der AHK wird das Ladeplus nicht gerne mitverlegt, weil zusätzlicher Aufwand entsteht (Relais etc.) - und die Werkstatt wohl noch etwas dazuverdienen will.

Bei meinem Fendt (ich denke es wird auch bei anderen Modellen ähnlich aussehen) werden die Pumpen, 12V-Licht, Kühlschrank, ATC über das Dauerplus versorgt, also ist alles auf Strom, wenn ich den Stecker einstecke.
Die Kabel von Pin10 und 11 liegen auch vom Stecker bis zur ersten Verteilerdose im Wohni; dort enden die Kabel und sind nicht weiter belegt. Aus dem 12V-Schaltplan geht das auch entsprechend hervor.

Soviel erst mal dazu.
Als Batterie nimm am besten eine mit mind. 80Ah - falls Du doch mal auf Umformer (z.B. Schaudt 409) umrüsten willst/mußt, ist dies Voraussetzung.
Dann muß die Batterie ja mal geladen werden; aus der Dauerplus- oder der Ladeleitung erhältst Du im Wohni um die 10,5V und das reicht nicht zum Laden der Batterie. Dann brauchst Du einen "Booster", der die Spannung auf rd. 14,5V anhebt.
Über Solar lädst Du zwar mit ca. 14,5V, brauchst aber das Panel und einen Laderichter und vor allem Licht/Sonne.
Wenn Du "Landstrom" hast, brauchst Du ein Ladegerät und eine 230V-Steckdose im Wohni (letzteres ist wohl vorhanden); dann aber beides in der Nähe der Batterie.

Ich denke, Du wirst 3 - 4 Tage je nach Verbrauch und Batterie (und evtl. Solar) stehen können; dann wird Aufladen fällig.

Unter Umständen wäre aber ein Booster (besser mit Ladesplus-Anschluß) notwendig, damit die Batterie während der Fahrt aufgeladen wird.

Dies ist aber ein Thema, was an anderer Stelle "Wohni-Neutral" intensivst besprochen wurde.
__________________
Schöne Grüße, -volker-
neucamper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2015, 16:55   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #15 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
malang78
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo Neucamper Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Da wir auch den letzten Wohnwagen selbstständig autark ausgebaut haben, sind wir grundsätzlich mit dem Thema vertraut und wissen auch, wie lange wir mit unserer Ausstattung ohne Landstrom zurecht kommen. Nach unserer Erfahrung kommen wir viele Tage mit der geplanten Batterie und Ladung über Solar zurecht und sind damit auch mehr als zufrieden. Die "0815 Version", recht für uns voll und ganz, da wir keine 230V Geräte betreiben.
Bei Hobby ist nur der Verteiler ganz anders aufgebaut, weswegen wir Hilfe bei den Anschlüssen der Steckplätze brauchen. Daher auch die Frage, ob der Regler direkt angeschlossen werden kann und dann der Jumper gesetzt wird. Danke nochmals
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
neucamper (14.11.2015)
Alt 12.11.2015, 20:50   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #16 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
malang78
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Zitat:
Zitat von malang78 Beitrag anzeigen
Hallo Neucamper Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Da wir auch den letzten Wohnwagen selbstständig autark ausgebaut haben, sind wir grundsätzlich mit dem Thema vertraut und wissen auch, wie lange wir mit unserer Ausstattung ohne Landstrom zurecht kommen. Nach unserer Erfahrung kommen wir viele Tage mit der geplanten Batterie und Ladung über Solar zurecht und sind damit auch mehr als zufrieden. Die "0815 Version", recht für uns voll und ganz, da wir keine 230V Geräte betreiben.
Bei Hobby ist nur der Verteiler ganz anders aufgebaut, weswegen wir Hilfe bei den Anschlüssen der Steckplätze brauchen. Daher auch die Frage, ob der Regler direkt angeschlossen werden kann und dann der Jumper gesetzt wird. Danke nochmals

Ergänzung... Laderegler geht an Batterie, Batterie (bzw. Akku) an die 41...
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
Finski (13.11.2015)
Alt 22.01.2016, 15:26   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #17 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Neuling

Last Achievements
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 6


Kasseläner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo,

ich habe auch die Lichtsteuerung #6420500011 eingebaut und möchte die vom Erstbesitzer "verbastelte" Autarkinstallation mit einem Laderegler versehen.
Vorhanden sind ein EXIDE ES900 Gelakku, sowie 1000W Sinuswechselrichter.
Der Laderegler von Hobby soll um die 340 Euro kosten. Deshalb wollte ich die von "0815camper" vorgestellte günstige Version in Betracht ziehen.
Dazu folgende Fragen:
- Der Akku ist direkt mit S41 verbunden? Beim Hobby Laderegler scheint das nicht der Fall zu sein oder?
- Das Kabel was an S41 war, ist nicht nur mit dem Laderegler sondern auch mit S38 verbunden. Scheint beim Hobby auch nicht der Fall zu sein.
- Muss S40 auch gesteckt sein? Seltsam finde ich, dass das Kabel von Pin 10/11 bei mir momentan auf S38 steckt.
- Benötigt man Tiefenentladeschutz bzw. ist dieser auch schon beinhaltet?
- S39 dient nur zum Einschalten des Reglers?
- Kann der Wechselrichter einfach an die Batterie angeschlossen werden?
- Dient der Batteriesensor nur der Anzeige im Display oder wird damit auch etwas gesteuert? Tiefenentladung/Akku voll..

gruß aus Kassel
Kasseläner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2016, 18:20   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #18 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Stammcamper

Punkte: 14.654, Level: 83
Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83 Punkte: 14.654, Level: 83
Aktivität: 14,3%
Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von 0815camper
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Landkreis Harburg
Alter: 51
Beiträge: 455

(Zug)fahrzeug: Plymouth Grand Voyager
Wohnwagen: TEC 480TR (1994)
Sonstiges: Immer unter Strom

0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft 0815camper hat eine strahlende Zukunft
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Moin und herzlich Willkommen im Forum

Bei der Fragestellung gehe ich mal von nur rudimentären elektrotechnischen Kenntnissen aus. Deshalb zu Beginn ein Warnhinweis:

Eine Batterie ist ein Energiespeicher, der im Schadfall mehr Energie freisetzt, wie eine Haushaltssteckdose!

Daher sollten Arbeiten an der Batterie nur von Fachleuten durchgeführt werden.
So nun zu den Antworten:
Zitat:
Zitat von Kasseläner Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe auch die Lichtsteuerung #6420500011 eingebaut und möchte die vom Erstbesitzer "verbastelte" Autarkinstallation mit einem Laderegler versehen.
Vorhanden sind ein EXIDE ES900 Gelakku, sowie 1000W Sinuswechselrichter.
Der Laderegler von Hobby soll um die 340 Euro kosten. Deshalb wollte ich die von "0815camper" vorgestellte günstige Version in Betracht ziehen.
Dazu folgende Fragen:
- Der Akku ist direkt mit S41 verbunden? Beim Hobby Laderegler scheint das nicht der Fall zu sein oder?
Der Akku ist direkt mit S41 verbunden. Beim Original Hobby-Laderegler wird diese Verbindung intern hergestellt.

Zitat:
Zitat von Kasseläner Beitrag anzeigen
- Das Kabel was an S41 war, ist nicht nur mit dem Laderegler sondern auch mit S38 verbunden. Scheint beim Hobby auch nicht der Fall zu sein.
Auch dies ist Original der Fall und wird intern im Laderegler von Hobby realisiert.

Zitat:
Zitat von Kasseläner Beitrag anzeigen
- Muss S40 auch gesteckt sein? Seltsam finde ich, dass das Kabel von Pin 10/11 bei mir momentan auf S38 steckt.
Finde ich auch seltsam, aber so wird wahrscheinlich die Überwachung der Vorzeltleuchte deaktiviert. Pin 10/11 vom Zugfahrzeug gehört normalerweise auf Steckplatz 40.

Zitat:
Zitat von Kasseläner Beitrag anzeigen
- Benötigt man Tiefenentladeschutz bzw. ist dieser auch schon beinhaltet?
Es ist kein Tiefentladeschutz integriert. Der muss extern realisiert werden.

Zitat:
Zitat von Kasseläner Beitrag anzeigen
- S39 dient nur zum Einschalten des Reglers?
Ja. Damit kann man über den Anschluss 38 den Laderegler über das Netzteil zum Laden via Landstrom nutzen und braucht kein weiteres, externes Ladegerät.

Zitat:
Zitat von Kasseläner Beitrag anzeigen
- Kann der Wechselrichter einfach an die Batterie angeschlossen werden?
Ein Wechselrichter ist im 12V-System nur ein weiterer Verbraucher, der entsprechend abgesichert, auch direkt an die Batterie angeschlossen werden kann (Leistungsaufnahme und Kabelquerschnitte beachten!!!)

Zitat:
Zitat von Kasseläner Beitrag anzeigen
- Dient der Batteriesensor nur der Anzeige im Display oder wird damit auch etwas gesteuert? Tiefenentladung/Akku voll..
Der Batteriesensor dient nur der visuellen Anzeige und steuert keinerlei weitere Funktionen an. Das kann er auch gar nicht.


Viele Grüsse Sven
__________________
Ich habe die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.
0815camper ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu 0815camper für den wertvollen Beitrag:
Garfield (23.01.2016), ontourWer (26.03.2017)
Alt 24.01.2016, 13:02   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #19 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Neuling

Last Achievements
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 6


Kasseläner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo,

elektrotechnische Kenntnisse sind vorhanden. Allerdings kenne ich den Schaltplan des Hobby-Ladereglers nicht, weshalb ich die Fragen zu dem Lichtsteueranschlüssen bzw. dem Regeler gestellt habe (Habe aber übersehen, dass einige oben schon beantwortet wurden.)

Danke schonmal für die Antworten.

Die hohen Ströme und dadurch erforderlichen große Kabelquerschnitte, sowie den Sicherheitsvorkehrungen sind mir bewusst.
Der Erstbesitzer hat versucht mit den genannten Komponenten eine Autarkinstallation einzubauen, die ich aber für riskant halte, weil der Akku ohne Sicherung nur mit einem einfachen Schalter an Pin 9/13 (Dauerplus) gehängt ist. Kurzschlussschutz ist so nicht gegeben, so "hilft" die Hängerbatterie dem Auto beim Starten, auf dem Stecker der AHK liegen immer 12V an und ein Laden des Autarkakku kann ohne Ladebooster/regler auch nicht gescheit möglich sein.

Der Wandler hat eigene Anschlussleitungen ca. 0,5m (geschätzt 35mm²).

gruß aus Kassel

Geändert von Kasseläner (24.01.2016 um 13:15 Uhr)
Kasseläner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2016, 15:51   AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten   #20 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Neuling

Last Achievements
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 6


Kasseläner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hobby ab Modelljahr 2009 Autark-Paket nachrüsten

Hallo,

ich habe das Lichtsteuergerät bzw. die Platine eben mal analysiert und durchgemessen:

Vorweg: Das Kabel bei mir an S38 steckte falsch. Es ist mit 40 beschriftet und muss auch dort hingehören, da darüber Pin 10/11 (Zündungsplus) kommen.

An S38 liegt nur Spannung an, wenn Landstrom über das Netzteil bereitgestellt wird.
S39 und S40 sind direkt parallel geschaltet, sodass an S39 nur Spannung anliegt, wenn die Zündung im Zugfahrzeug an ist.
Deshalb kann die Schaltung mit dem DC08 bei Landstrom die Batterie nicht laden, weil das Relais nur bei aktivierter Züngung schltet und damit den Ladewandler startet.
Außerdem liegt dadurch bei S41 nur Spannung vom Zugfahrzeug an, wenn die Zündung an ist, da das Kabel von 9/13, das an S41 ging und nun über die Diode in dem Laderegeler endet. Darüberhinaus wird die Spannung von 9/13 auf S38 durchgeschleift, sodass an dem Netzteil bei angehängtem Zugfahrzeug Spannung anliegt und die Lichtsteuerung so arbeitet, als wäre Landstrom vorhanden.

Ich habe die Schaltung mal umgebaut.
S38 (Landstrom) und S39 (Zündungsplus) schalten über Standarddioden den Ladewander ein. S38 und Pin 9/13 gehen über Leistungsdioden in den Ladewandler.
An S41 sind über Leistungsdioden die Batterie und 9/13 angeklemmt.
(Batteriesicherung fehlt in der Zeichnung).

Ich denke, so ist die Schaltung besser.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ww.jpg (51,7 KB, 214x aufgerufen)
Kasseläner ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Kasseläner für den wertvollen Beitrag:
caravanix (30.01.2016), HarryB66 (22.01.2018), ontourWer (26.03.2017)
Antwort

  Die sympathische Campercommunity > Fahrzeughersteller > Hobby

Stichworte
2009 , autarkpaket , hobby , modelljahr , nachrüsten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Paket weg - was nun? neucamper Quasselecke 5 23.10.2013 19:21
Befestigung einer Markise beim Hobby Bj.2009 Hesu Quasselecke 4 24.11.2012 04:21
Fendt 550 TFK - Modelljahr 2009 Bahner Fendt 46 09.10.2009 16:24
kann man aus Mover Batterie Autark Paket machen ? fahrstuhl65 Stromversorgung, Elektrik 8 17.07.2009 05:41
Abwasseranschluß Tabbert Autark-Paket Herspie Wohnwagen 13 09.07.2009 15:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0