Die sympathische Campercommunity
Anzeige
Anzeige

Zurück   Die sympathische Campercommunity > Camper unterwegs > Italien  Italien > Campingplatzberichte  Italien

Diese Infos sind nur für Mitglieder verfügbar
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2010, 20:29   Camping Al Sole - Lago di Ledro   #1 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard Camping Al Sole - Lago di Ledro



Ich will Euch hier einen Platz vorstellen, auf dem ich schon vor 20 Jahren war und derzeit einen Auf/Umbruch erlebt. Aber im positivem Sinne.

Family Wellness Camping Al Sole
Familie Colò-Poletti
Via Maffei 127
38060 Ledro
Tel./Fax +39 0464 508496
www.campingalsole.it
info@campingalsole.it

Der Lago di Ledro liegt oberhalb von Riva. In Riva am Gardasee gehts gut bergauf und irgendwann erreicht man den Ledrosee. Das letzt Stück nach Molina di Ledro ist schon deftig

Früher war ich da immer mit dem Zelt und Motorrad, wie zig andere auch. Passo Tremalzzo, wer kennt ihn nicht
Er war ein einfacher Platz, der sich aber ganz schön herausgeputzt hat

Der Platz ist geöffnet von Anfang April bis Ende September.

Sparangebote wie ACSI, Campingcheques sucht man hier vergebens, auch wenn es die Gegend und Abgeschiedenheit des Sees vielleicht vermuten würde.

Der Platz liegt auf 630 m üNN und hat 180 Plätze mit je rund 80-90 m².
Komfortplätze gibt es auch.

Die Rezeption, Sanitär, Gaststätte und Ferienwohnungen/-häuschen sind alle Neubauten.

Einzig die Stellplätze sind größtenteils noch so wie sie früher schon waren. Oft sind sie mit Randsteinen eingefasst, was das einparken mit dem WW oft erschweren kann. Ich denke sie werden auch alsbald etwas "saniert". Untergrund ist hart und ein Gemisch aus Stein, Rasen und Erde (fast wie Beton)

Einen kleinen Supermarkt gibt es auch am Platz. Ebenso ein Restaurant/Bar.

Hunde sind erlaubt, wenn auch für meinen Geschmack etwas teuer (5 EUR).

Der Platz liegt direkt am Ufer des Ledrosees mit direktem Strandabschnitt. So um die 200 m lang und 10 m breit.

Dauercamper gibt es auch. Waren vielleicht venti (=zwanzig)

Zudem bietet der Platz zahlreiche Wellnessanwendungen an.

Für mich bietet die Gegend genug "Welness" aber wer dafür ne Anwendung braucht - hier wird man(n) (Frau) fündig
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg p1170295.jpg (318,2 KB, 114x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170296.jpg (299,2 KB, 130x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170300.jpg (188,5 KB, 112x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170301.jpg (231,0 KB, 116x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170302.jpg (349,3 KB, 127x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170303.jpg (443,1 KB, 113x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170304.jpg (257,7 KB, 110x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170306.jpg (456,8 KB, 118x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170314.jpg (419,3 KB, 114x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170318.jpg (311,3 KB, 116x aufgerufen)

Geändert von Garfield (07.06.2010 um 13:40 Uhr) Grund: maplink eingefügt
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 20:33   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #2 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Das mit 4 ADAC-Sternen bewertete Sani, welches die Sterne zu Recht trugen, wie ich finde
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg p1170305.jpg (306,4 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170307.jpg (155,1 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170308.jpg (171,5 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170310.jpg (116,9 KB, 42x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 20:36   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #3 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Der Pool (den gabs vor 20 Jahren definitiv noch nicht, sonst wäre wahrscheinlich einer wegen Suff nachts ersoffen - und das wüsste ich noch)

p1170313.jpg

und die Mietbungalows

p1170312.jpg

Geändert von Bahner (06.06.2010 um 20:53 Uhr) Grund: Tippfehler
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 20:38   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #4 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Und der Strandabschnitt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg p1170315.jpg (433,3 KB, 85x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170316.jpg (426,9 KB, 86x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu für den wertvollen Beitrag:
Skijas (06.06.2010), xfiles (06.06.2010)
Alt 06.06.2010, 20:45   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #5 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Landschaftlich ist die Gegend ein Traum. Eingebettet im Valle d´Ampola.

Motorradfahrer und Montainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten.

Den Tremalzo hoch wäre ich gerne gefahren, hatte aber kein Motorrad greifbar - und mit meinem neuen Auto rauf habe ich mir verkniffen. Obwohl es gäbe ja nun ein neues Sharanmodell

Also kann ich da keine Bilder liefern, dafür aber von einem kleinen versteckten Wasserfall - vielleicht kennt ihn ja jemand
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg p1170320.jpg (253,5 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170323.jpg (423,8 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170321.jpg (679,6 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg p1170326.jpg (514,4 KB, 52x aufgerufen)

Geändert von Bahner (06.06.2010 um 20:46 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den wertvollen Beitrag:
Alt 06.06.2010, 20:51   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #6 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Ja und wer das Valle d´Ampola weiter durchfährt kommt am Lago di Idro raus - direkt nach Baitoni beim CP Miralago, wo unser Floh zeitgleich war

p1170329.jpg p1170331.jpg p1170330.jpg


Fazit:

Ein schön gelegener Platz - nur der Preis ist für mein Empfinden etwas hoch.

Für Wanderer, Radfahrer und Motorradler aber ein Traum
  Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu für den wertvollen Beitrag:
blackydererste (06.06.2010), Hans Jürgen (07.06.2010), luebars0 (11.06.2010), Pfalzcamper (13.06.2010), Spitzentrio (28.09.2010), xfiles (06.06.2010)
Alt 06.06.2010, 21:36   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #7 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Campingprofi

Punkte: 23.523, Level: 100
Punkte: 23.523, Level: 100 Punkte: 23.523, Level: 100 Punkte: 23.523, Level: 100
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von spitzfendt
 
Registriert seit: 15.12.2008
Ort: Allgäu
Alter: 49
Beiträge: 1.626

Zelt: Brand Siena; Herzog Super Camp
(Zug)fahrzeug: T4 MuTTivan ;-))
Wohnwagen: Fendt 510 TFK bianco classico
Sonstiges: Forumsrocker ;-))

spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein
Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

supi Bericht, danke
kenne den Camping auch nur noch im Nebel aus früheren ....ausflügen mit dem Motorradclub
Zitat:
Zitat von Bahner Beitrag anzeigen
Landschaftlich ist die Gegend ein Traum. Eingebettet im Valle d´Ampola.

Motorradfahrer und Montainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten.
Jepp, kann ich nur bestätigen
Zitat:
.........

Also kann ich da keine Bilder liefern, dafür aber von einem kleinen versteckten Wasserfall - vielleicht kennt ihn ja jemand
hmmm ist das der auf halbem Weg nach Storo hinter dem Park-Grillplatz?
__________________
Meine Aussagen werden oft als Ironie gedeutet, doch meine ich immer genau das was ich sage, aber sehe es nicht ein, jedem zu erklären dass das was ich meine mein voller Ernst ist.
1. CT-S - Mittendrin statt nur dabei
2. CT-S - Mittendrin statt nur dabei
.................................................. .
spitzfendt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 21:58   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #8 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Bahner
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Zitat:
Zitat von spitzfendt Beitrag anzeigen
....
hmmm ist das der auf halbem Weg nach Storo hinter dem Park-Grillplatz?
Der ist kurz vor Storo in der ersten Spitzkehre - direkt am ehemaligen Forte Ampola



Geändert von Bahner (06.06.2010 um 22:01 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 16:17   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #9 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
3-Sterne-Camper

Punkte: 391.649, Level: 100
Punkte: 391.649, Level: 100 Punkte: 391.649, Level: 100 Punkte: 391.649, Level: 100
Aktivität: 99,9%
Aktivität: 99,9% Aktivität: 99,9% Aktivität: 99,9%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Pfalzcamper
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: Tiefste Pfalz
Alter: 52
Beiträge: 8.374

Zelt: Omnistor Markise und Tentastic Pavillon
(Zug)fahrzeug: Eura Mobil 690 TA MJ 2012 auf Ducato 3,0 Automatik
Sonstiges: Einfach nur Camper

Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen Pfalzcamper genießt hohes Ansehen
Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

volker fuer den schoenen bericht.

platz sieht gut aus, waere fuer uns aber nur was in der nebensaison (feiertage im juni) - dafuer dann aber wieder zu teuer
__________________
lieben Gruss von den "Camps vun de Palz"

WO EIN WILLI IST, IST AUCH EIN WEG...


TEILNAHMEN FORENTREFFEN: CT-S 2009 / CT-S 2010 / A.C.H.t.U.N.G. 2014


Pfalzcamper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 18:30   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #10 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Thalfinger
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Zitat:
Zitat von Bahner Beitrag anzeigen
Der ist kurz vor Storo in der ersten Spitzkehre - direkt am ehemaligen Forte Ampola



....wenn man vom Ledreo kommt, auf der rechten Seite. Parkplatz ist gegenüber
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 22:12   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #11 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
nocklenb
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Hallo Bahner,

Danke für Deine Mühe. Dein Bericht hat mir schon geholfen.
Trotzdem bleiben bis zur Buchung ein - zwei Fragen offen. Vielleicht kannst Du mir helfen!?
Unser WoWa ist recht groß: 2,50 m breit und ca. 7,50 m lang inkl. Deichsel.
Die großen Parzellen, die angeboten werden, haben aber laut Beschreibung weder Frisch- noch Abwasser. Ist das so? Kannst Du mir eine schöne Parzelle - ohne Durchgangsverkehr - empfehlen, die groß und komfortabel ist?
Und noch eine Frage:
Auf Deinem Pool-Foto sieht man oberhalb eine Leitplanke. Ist das eine stark befahrene Straße oder nur die Zufahrt zum CP?
Ach ja: Darf unser Hund im See schwimmen?

So, jetzt Du...
Lieben Dank vorab.

Geändert von nocklenb (23.08.2010 um 22:15 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 08:50   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #12 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Die Solinger
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Die Straße (geht von Riva del Garda bis hoch ins Ledrotal und weiter) ist recht stark befahren, zumindest tagsüber. Aber die Belästigung hält sich in Grenzen, durch die Bäume wird viel Schall abgehalten.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 08:51   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #13 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Die Solinger
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Lage:
Kleiner, schnukeliger und lebendiger Campingplatz, ca. 6 km oberhalb von Riva del Garda, direkt am Ufer des malerischen Ledrosees (Lago di Ledro) in ca. 650 m ü. NN gelegen. Teil des Örtchens Molina di Ledro, seit 2010 Ortsteil der neuen Großkommune Ledro.

Wer campt dort?
Der Platz wird hauptsächlich von Italienern, Deutschen, Holländern, Engländern, Franzosen und vielen anderen europäischen Campern angefahren. Insgesamt kann man sagen, dass es dort viele Kinder gibt, so dass an Spielkameraden kein Mangel herrscht.
Es gibt auch einige Saisoncamper, das sind fast ausschließlich Italiener aus den Großstädten im weiteren Umkreis (Mailand, Brescia, Verona etc.), die sich dort von der Hitze und Enge der Städte erholen.
Dieser Platz ist für Leute, die keine Kinder mögen, ungeeignet. Das bedeutet aber nicht, dass dort Tag und Nacht Kinderlärm vorherrscht.
Wichtig: Für 2,50 m breite Caravans sind nur einige wenige Parzellen geeignet (Zufahrt für die meisten Parzellen wäre zu eng für 2,50 m breite "Schlachtschiffe"). Also ggfls. vorher beim Betreiber anfragen!

Parzellen:
Die Stellplatzgrößen variieren je nach Preisklasse, sind jedoch immer deutlich größer als auf den Campingplätzen unten am nördlichen Gardasee.
Es gibt Parzellen, die durch Markierungen an den Bordsteinen festgelegt sind. Der Boden besteht teils aus Rasenflächen, aber meistens aus verfestigtem Geröll/Schotter bzw. Erde (die Bodenbeschaffenheit der ganzen Gegend ist so). Also stabile Heringe für's Vorzelt mitnehmen!
Je nach Preisklasse bekommt man Parzellen mit Wasser und Abwasseranschluss oder nur Wasser oder bei den preisgünstigsten Parzellen gar keine Wasseranschlüsse. Zapfstellen sind aber alle paar Meter verfügbar. Strom gibt es natürlich überall, bei den günstigen Parzellen mit 6A abgesichert und bei den teureren höher (ich glaube bis 16A).
Die Wege sind geschottert, nur die beiden Hauptwege sind asphaltiert.
Wer auf Ruhe Wert legt, sollte etwas weg vom Sanitärhaus campieren, da man sich dort zum Spülen trifft und auch mal ein Schwätzchen hält (das gilt auch für Kinder und Jugendliche). Die besten Plätze sind die in zweiter und dritter Reihe (vom Ufer gerechnet). Alle Parzellen sind von Bäumen gerahmt, so ist jede Parzelle zumindest Teilschattiert.

Klima:
Die Gegend um die Nordspitze des Gardasees und den Ledrosee hat, obwohl noch alpin, ein sehr angenehmes Mikroklima, welches wärmer ist als man in den Alpen vermuten würde. In der Gegend wachsen unter anderem sehr gute Weine (Merlot, Cabernet, Pinot Grigio, Soave etc., etwas südlicher auch Bardolino), Obst (Pflaumen, Äpfel, Kiwi etc.), Gemüse, sogar Palmen und natürlich die berühmten Olivenbäume. Durch die Lage in 650 m über dem Meeresspiegel ist das Wetter am Ledrosee tagsüber schön warm, des Nachts aber im Gegensatz zu den Orten am Gardasee angenehm frisch (ca. 19-20 Grad), so dass man auch ohne Klimaanlage sehr gut schlafen kann. Die beste Zeit, um dort zu campen, ist von Mai bis Mitte September. In der heißesten Zeit zwischen Juli und August steigen die Luft-Temperaturen tagsüber bis auf ca. 30-32 Grad. Nach Mitte September wird das Wetter oft ungemütlich und feucht. Wenn man es drauf anlegt, kann man in der Gegend in einer halben Stunde 3 Klimazonen durchqueren: Mediterran (25-32°), gemäßigt mitteleuropäisch (18-25°) und Alpin (0-18° im Hochsommer). Das und die Vielfalt der Sportmöglichkeiten machen die Gegend so attraktiv.

Verwaltung/Reservierung:
Die Betreiber sind sehr freundlich und sprechen neben italienisch auch deutsch und englisch. Die Abwicklung an der Rezeption ist unkompliziert. Eine Reservierung ist i. d. R. für die Nebensaison gar nicht nötig, für die Hauptsaison wäre es sicherer, im Frühjahr telefonisch oder per e-Mail beim CP-Betreiber anzufragen, ob bei den vorliegenden Reservierungen noch genügend Plätze für spontan anreisende Camper vorhanden sind.
Mittags-Ruhezeiten gibt es keine. Wer sich eincheckt, erhält eine oder zwei Plastikkarten für die Schranke und das Tor am Strand. Die werden vor einen Sensor gehalten und die Schranke bzw. das Tor öffnen sich automatisch. Spätestens ab 23.00 Uhr ist es auf dem Platz schön ruhig. Die Schranke ist ab 23.00 Uhr geschlossen, falls man mit dem WoWa/WoMo später kommt, muß man draußen auf dem großen Parkplatz im WoWa/WoMo übernachten.

Sanitäreinrichtungen/Duschen:
Vor 2 Jahren wurde ein neues Sanitärhaus erbaut. Dort sind viele Einzelkabinen mit Sitzklosetts und bei den Herren auch 2 Stehpissoirs vorhanden. Die Sauberkeit ist für italienische Verhältnisse ganz OK, das Haus wird 2 mal täglich durchgewischt und die Toiletten geputzt. Dazwischen gibt es leider wie überall immer wieder mal ein paar Ferkel, aber bei der Menge an Toiletten findet man i. d. R. immer eine saubere.
Für Damen und Herren gibt es jeweils Gemeinschaftswaschräume mit Waschbecken. Haartrockner sind vor Ort kostenlos benutzbar. Steckdosen für Elektrorasierer und elektrische Zahnbürsten sind vorhanden.
Die Duschen (Einzelkabinen) haben i. d. R. warmes Wasser in ausreichendem Maße und man kann dort so lange kostenlos duschen, wie man möchte.
Zwei Babywickelplätze mit Babywanne stehen ebenfalls dort zur Verfügung.
Man kann auch einzelne, abschließbare Waschräume mit Duschen anmieten, über die Preise ist mir leider nichts bekannt.
Eine Entsorgungsstation für die Campingtoilette ist vorhanden.

Wäsche waschen/Trocknen:
Im Sanitärhaus gibt es mehrere Waschmaschinen und Trockner. Münzen dafür gibt es bei der Verwaltung.

Spülen:
Es gibt zwei Räume zum Spülen, jeweils mit einigen Waschbecken.

Freizeitmöglichkeiten am Platz:
Direkt am Platz angrenzend liegt der Ledrosee mit breitem grasbewachsenen Ufer mit Kiesstrand am kostenlosen Freibad und einem befestigten Rundweg um den See. Man kann dort in der Sonne liegen, Strandsport (Badminton etc.) spielen oder natürlich schwimmen gehen. In 100 m Entfernung gibt es eine Tretbootvermietung. Man kann aber auch mit Schlauchboot und Luftmatratze ins Wasser. Am See wird auch geangelt, über die Konditionen weiß ich leider nichts. Als kristallklarer Bergsee (traumhaft türkisblau) sind die Wassertemperaturen für viele Damen und Kinder soeben über der Friergrenze angesiedelt (ca. 21-23 Grad). Bei langen Sonnentagen ist das Wasser aber angenehm temperiert. TIPP: Wasserschuhe mitnehmen.
Für Kinder und Jugendliche existiert ein Spielplatz, ein kleiner Fußballplatz und andere Sportmöglichkeiten auf dem Gelände.
In der Hauptsaison gibt es für Kinder und Jugendliche ein deutsch/holländisches Animationsteam. So können sich die Erwachsenen ihrer Erholung widmen.
Die Verwaltung bietet Prospekte über diverse Freizeitmöglichkeit wie Biken, Canyoning, Klettern etc., Bike- und Wanderkarten der Gegend werden kostenfrei ausgegeben.

Pool:
Auf dem Platz gib es einen Pool mit kostenlosen Liegen. Der Pool selbst ist recht neu, könnte aber öfter gereinigt werden, denn manchmal sieht man ein paar Ränder an der Wasserkante. Das Poolwasser selber wirkt aber immer sauber. Ein Babybecken ist leider nicht vorhanden.

Verpflegung:
  • Im Haupthaus gibt es ein Alimentari (Tante-Emma-Laden) mit dem Nötigsten. Morgens leckere Brötchen (wer zuerst kommt, mahlt zuerst!).
  • Ebenfalls im Haupthaus bietet ein Restaurant Pizza und ortsübliche Speisen zu gemäßigten Preisen an. Dort ist auch eine kleine Bar, wo man sich abends einen leckeren Wein oder ähnliches schmecken lassen kann.
  • Im Ort (Molina di Ledro, 200m entfernt vom CP) gibt es mehrere Hotels und Restaurants, wo man ebenfalls preisgünstig Schlemmen kann.
  • Direkt unterhalb des Ortes Molina di Ledro findet man eine Fischzucht ("Troticultura Armanini"), wo man sehr leckere Forellen und Bachsaiblinge fangfrisch kaufen kann. Mit ein paar Kräutern auf dem Grill ein Genuss!
  • Seinen normalen Bedarf an Lebensmitteln kann man entweder in Molina oder im nahen Riva oder Arco decken. Neben einheimischen Supermärkten gibt es in Riva und Arco auch Lidl, Penny und Spar. TIPP: In Arco, an der Stadtgrenze zwischen Arco und Riva, steht der Supermarktkomplex "Poli". Dort am ersten Tag vor dem Einkauf eine Kundenkarte ("Duplicard") beantragen (wird sofort ausgehändigt), damit bekommt man Lebensmittel usw. bis zu 40% günstiger und sammelt zusätzlich Punkte, was bei 3 Wochen Urlaub schonmal eine kleinere bis mittelgroße Prämie zur Folge hat (wir haben schon Pfannen und eine sehr schöne Designervase mit nach Hause gebracht). Man braucht keine Angst zu haben, die schicken keine Werbung nach Deutschland.
    TIPP: Viele der Supermärkte haben auch Sonntags geöffnet. INFO: In (Nord-)Italien greift man Obst und Gemüse nicht mit bloßen Händen an (wird dort nicht gerne gesehen), sondern es liegen Einweghandschuhe bereit, die man anzieht.

WLAN/Internet:
Auf dem Platz selber gibt es kein WLAN, jedoch kann man für m. E. recht saftige Gebühren von 3,- EUR/h an der Rezeption mit seinem Laptop im Internet surfen.
TIPP: Wir helfen uns damit, dass wir in Riva del Garda den kostenlosen (weil werbefinanzierten) Internetzugang nutzen, der im Zentrum Rivas zur Verfügung steht. Dazu muß man sich nur für 5 Euro eine italienische Handy-Prepaidkarte (z. B. "TIM")in einem Telefonladen kaufen und sich einmalig den Zugangscode auf's Handy schicken lassen. Im Laptop eintragen - fertig! Das 5 Euro Guthaben kann man natürlich vertelefonieren.

Sonstiges:
  • Kostenpflichtige Wellness-Sauna/Dampfbad mit Pool im 1. OG des Sanitärhauses.
  • Nach der Saison 2009 wurde das Haupthaus abgerissen und ein Neubau nimmt seitdem die Rezeption, die Gastronomie und das Alimentari (Tante-Emma-Laden) auf.
  • Über die Hundefreundlichkeit kann ich nichts sagen, es gibt aber Hunde auf dem Platz.
  • Über die Einrichtungen für Behinderte kann ich leider ebenfalls nichts sagen.

Ausflugsziele:
Ledrosee (direkt angrenzend):
  • Museum u. a. mit rekonstrierten bronzezeitlichen Pfahlbauten, deren Reste man am Ledrosee fand.

Umliegende Berge:
  • Tremalzo-Pass:, ca. 15 km Entfernung zum CP, gelegen auf 1700 m ü. NN, mit dem Auto gut erreichbar (asphaltierte Straße bis zur Hütte) mit traumhaft schöner Aussicht auf die umliegenden Alpengipfel. Ein Muss für Mountainbiker! Oben ist eine Hütte ("Rifugio Garda"), auf der man preisgünstig sehr leckeres Essen bekommt. Tipp: Pappardelle con capriolo (Bandnudeln mit Rehsauce). Hmm!
  • Monte Baldo: ca. 28 km Entfernung zum CP, höchstes Bergmassiv am Gardasee mit ca. 2200 m ü. NN. Von Malcesine führt eine 360°-Panoramaseilbahn hinauf. Ausblick auf den kompletten Gardasee und den Alpenhauptkamm. Auch die hochalpine Brenta-Gruppe, Adamello und Paganella sind sehr gut zu sehen. An der Mittelstation gibt es einen berühmten botanischen Garten mit voreiszeitlichen Pflanzen, denn der Baldo war der einzige Alpengipfel, der während der Eiszeiten eisfrei war und wo sich diese Pflanzen retten konnten. Auf dem Gipfel gibt's mehrere Hütten, wo man günstig und lecker essen kann. Planen Sie sich den ganzen Tag ein, sonst lohnt es sich nicht, hinaufzufahren. Und nehmen Sie bei schönem Wetter unbedingt einen Fotoapparat mit! Da viel Betrieb an der Talstation herrscht, ist es ratsam, bereits spätestens gegen 9.00 Uhr dort zu sein. Es gibt im Gebäude der Talstation eine kleine Tiefgarage, die ist am späten Vormittag aber bereits voll und dann wird es schwierig, günstige Parkplätze in der Nähe zu finden.
    Man könnte den Baldo von Osten (also quasi der Rückseite) aus mit dem PKW hochfahren, davon kann ich aber nur abraten, es ist sehr eng (einspurig) und die Straßen sind an der Talseite ohne Geländer (Abgrund). Kommt einem jemand entgegen, steht einem der kalte Schweiß auf der Stirn. TIPP: Den Wanderweg von der Gipfelstation bis zum Aussichtspunkt im Norden gehen, dauert ca. 30 bis 45 Minuten, man wird bei schönem Wetter aber entschädigt durch eine sehr schöne Aussicht. TIPP2: Festes Schuhwerk und Jäckchen mitnehmen, es könnte frisch werden.

Arco (ca. 10 km Entfernung):
  • Arco grenzt an Riva del Garda, mit mittelalterlicher Burg und vielen Gebäuden aus der KuK-Monarchie (Kurort). in Arco findet jährlich die Freeclimbing-WM ("RockMaster") statt. Außerdem sehr schönes Arboretum mit Pflanzen aus der Gegend und weltweit, der Eintritt ist frei. In Arco organisiert das Tourismus-Büro geführte Wanderungen zur Burg Arco, die Führer erklären mehrsprachig. Außerdem gibt es Wein- und Verkostungsfahrten mit Bussen zum Selbstkostenpreis der Bustour (nur ein paar Euro) in die nähere Umgebung.
  • Zu Arco gehört etwas außerhalb das Örtchen Dro, dort gibt es ein europaweit bekanntes, großes Schuhgeschäft ("Supermercato della Calzatura"), wo die Leute zum Teil mit Reisebussen angekarrt werden. Dort kann man extreme Schnäppchen machen.
  • Kurz hinter Dro findet man das Biosphärenreservat "Marocche di Dro", ein Bergsturzgebiet (Felsblöcke mit insgesamt 1 Milliarde m³ Volumen) und spezieller Flora und Fauna. Unbedingt festes Schuhwerk zum Wandern anziehen!

Gardasee (Nordspitze des Gardasees ca. 6 km Enfernung):
Es lohnt sich, von Riva del Garda aus eine Rundfahrt mit einer der Fähren zu den einzelnen Orten am Gardasee zu unternehmen. So hat man ohne Verkehr einen tollen Tagesausflug unternommen und sieht viel. Die Orte rund um den nördlichen Gardasee liegen sämtlich nahe am Berg, so sind Parkplätze Mangelware, meist gibt es kostenpflichtige Tiefgaragen oder private Parkplätze. In der Hochsaison kann die Parkplatzsuche aber schonmal schwieriger werden, wenn man sich nicht auskennt. Je südlicher man kommt, desto offener wird das Gelände und desto leichter finden sich Parkmöglichkeiten.
TIPP: Wer mag, sollte sich mal ein Fläschchen Zitronenliqueur ("Limoncello"/"Lemoncino") mitnehmen. Den gibt es rund um den See zu kaufen. Das Zeug ist aber ziemlich sauer! Es gibt auch eine Variante mit Sahne. Auch die Grappa der Gegend ist sehr bekannt.
INFO: die westliche Uferstraße des Gardasees heißt "Gardesana occidentale", die östliche Uferstraße wird "Gardesana orientale" genannt.
  • Riva del Garda am Nordufer, Kleinstadt mit mittelalterlicher Wasserburg (jetzt Stadtmuseum) und schönem Zentrum. Sehenswert ist im Stadtteil Varone ein 97 m hoher Wasserfall ("Cascata di Varone"), der Eintritt ist mit ca. 6 Euro/p.P. nicht gerade billig. TIPP: Im August findet jährlich ein mehrtägiges, rauschendes Fest ("Notte di Fiaba") statt, bei der märchenhafte Figuren durch den Ort ziehen und viel Musik und Programm für Kinder und für Erwachsene geboten wird. Am Schlußsamstag gibt's wird dann ein knapp 45 Minuten dauerndes Höhenfeuerwerk auf dem See abgefeuert. Ein optisches und akustisches Spektakel (Echo!), zu dem jedes Jahr mehr als 100.000 Zuschauer kommen. Wer gut zu Fuß ist, sollte mal zur Festung ("Bastione") oberhalb Rivas hoch wandern. Ein traumhafter Blick über das gesamte Nordufer des Gardasees entschädigt für die Strapazen. TIPP2: Fragen Sie in Riva im Tourismusbüro nach Infomaterial und der kostenlosen Stadtführung in deutscher Sprache!
  • Torbole sul Garda, am Nordufer des Gardasees, ein ehemaliges Fischerdorf, jetzt Mekka der Windsurfer, Biker und Kletterer. Viel junges Publikum und viele Sport-Shops. TIPP: Oberhalb von Torbole Richtung Nago findet man die "Marmitte dei Giganti", sogenannte Gletschermühlen. In der Eiszeit war die ganze Gegend mit einem 700 m hohen Gletscher "überwachsen" und wo Schmelzwasser in die Tiefe rauschte und zufällig im Wasserloch ein Felsen lag, kugelte der unten im Loch herum und "fräste" so runde Löcher mit Durchmesser bis zu 7m in den Fels.
  • Limone sul Garda, ein pittoreskes Örtchen am Westufer, wo man ehemals Limonen anbaute. Inzwischen extrem touristisch, aber trotzdem sehenswert.
  • Malcesine, sehr nettes Örtchen am Ostufer mit mittelalterlicher Burg, vielen Restaurants und einer Seilbahn zum Monte Baldo (siehe Punkt "Umliegende Berge").
  • Garda, nettes Örtchen am Ostufer mit schönem Zentrum und dem größten italienischen Vergnügungspark "Gardaland".
  • Bardolino (weltbekannt für den gleichnamigen Wein) ebenfalls am Ostufer, mit Ölmuseum, wo man auch sehr hochwertiges Olivenöl verkosten und kaufen kann.
  • Sirmione am Südende des Gardasees auf einer Halbinsel, mit einer Ruine einer römischen Villa ("Grotte des Catull")
  • Salò, kleine Stadt am Westufer mit einem Dom ("Santa Maria Annunziata")

Tennosee (ca. 15km Entfernung):
  • Kleiner Bergsee, mit atemberaubend türkisgrünem Wasser, umrahmt von bewaldeten Bergen. Gut geeignet zum Wandern und biken.
  • Fährt man die Straße weiter, gelangt man nach Ballino, ein bekanntes Skigebiet und auch im Sommer für Wanderungen sehr zu empfehlen.

Im weiteren Umkreis:
  • Verona (85 km Entfernung)
  • Venedig (210 km Entfernung)

Wenn man möchte, kann man in der Gegend ohne Probleme während vier Wochen Urlaubs jeden Tag ein bis zwei neue Ausflugsziele bzw. Attraktionen besichtigen, ohne dass einem die Ziele ausgehen. Es wird sicher niemals langweilig und es ist für jung und alt etwas dabei.

Die Bewertungen ganz oben spiegeln die Punkte nach Campingplätzen mit deutschem Maßstab wider. Für italienische Verhältnisse würde ich den einen oder anderen Punkt noch höher bewerten. Da ich aber ein Mensch und keine Maschine bin, ist diese Bewertung natürlich irgendwie auch subjektiv. Mit der zunehmenden Anzahl von Bewertungen anderer Camper wird sich das wohl einpendeln.

Ich werde später noch Fotos des Platzes und der Umgebung hier anhängen.

Ach, one last Thing: Pizza ist keine gesamt-italienische Spezialität, sondern stammt aus Süditalien. Im Norden Italiens wußten die Leute bis vor 20 Jahren nicht mal, was Pizza ist! Also wer in Norditalien lecker essen gehen will, der sollte meines Erachtens lieber die phantastischen einheimischen Speisen probieren als nachgemachte "Mafia-Torten". Pizza kann man auch zuhause essen! :p
  Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu für den wertvollen Beitrag:
Mover (28.09.2010), Pfalzcamper (28.09.2010), Spitzentrio (28.09.2010), TheMax (28.09.2010), thk (28.09.2010)
Alt 28.09.2010, 09:05   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #14 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Die Solinger
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Wie man sieht, es ist unser Lieblingsplatz. Deshalb habe ich eben, als ich den Bericht gelesen habe, meinen eigenen Bericht dazugestellt. Ich hoffe, dadurch habt ihr noch mehr Infos über Platz und die Umgebung.
  Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu für den wertvollen Beitrag:
diecamperin (08.10.2010), Pfalzcamper (28.09.2010), Skijas (28.09.2010), spitzfendt (28.09.2010)
Alt 28.09.2010, 20:12   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #15 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Wintercamper

Punkte: 19.673, Level: 96
Punkte: 19.673, Level: 96 Punkte: 19.673, Level: 96 Punkte: 19.673, Level: 96
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Mover
 
Registriert seit: 01.11.2009
Ort: Schweiz
Alter: 75
Beiträge: 673

Zelt: Vorzelt Brand Nomada und Sonnendach Brand Granada
(Zug)fahrzeug: Renault Espace, 2,0 dCi, 6 Gang Automatik
Wohnwagen: Bürstner Trecento 525 TL

Mover hat eine strahlende Zukunft Mover hat eine strahlende Zukunft Mover hat eine strahlende Zukunft Mover hat eine strahlende Zukunft Mover hat eine strahlende Zukunft Mover hat eine strahlende Zukunft Mover hat eine strahlende Zukunft Mover hat eine strahlende Zukunft Mover hat eine strahlende Zukunft
Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Hallo Solinger

Vielen Dank für die vielen Details von dir, die den ursprünglichen Beitrag noch bereichern.

Es grüsst

Mover
Mover ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 20:26   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #16 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Campingprofi

Punkte: 23.523, Level: 100
Punkte: 23.523, Level: 100 Punkte: 23.523, Level: 100 Punkte: 23.523, Level: 100
Aktivität: 0%
Aktivität: 0% Aktivität: 0% Aktivität: 0%
Last Achievements
 
Benutzerbild von spitzfendt
 
Registriert seit: 15.12.2008
Ort: Allgäu
Alter: 49
Beiträge: 1.626

Zelt: Brand Siena; Herzog Super Camp
(Zug)fahrzeug: T4 MuTTivan ;-))
Wohnwagen: Fendt 510 TFK bianco classico
Sonstiges: Forumsrocker ;-))

spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein spitzfendt kann auf vieles stolz sein
Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

Zitat:
Zitat von Thalfinger Beitrag anzeigen
....wenn man vom Ledreo kommt, auf der rechten Seite. Parkplatz ist gegenüber
wusst ichs doch...

@Die Solinger:

DAS nennich ich mal nen kleinen Zusatz

Danke!

Rainer
__________________
Meine Aussagen werden oft als Ironie gedeutet, doch meine ich immer genau das was ich sage, aber sehe es nicht ein, jedem zu erklären dass das was ich meine mein voller Ernst ist.
1. CT-S - Mittendrin statt nur dabei
2. CT-S - Mittendrin statt nur dabei
.................................................. .
spitzfendt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 22:45   AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro   #17 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Die Solinger
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Camping Al Sole - Lago di Ledro

man tut, was man kann!
  Mit Zitat antworten
Antwort

  Die sympathische Campercommunity > Camper unterwegs > Italien  Italien > Campingplatzberichte  Italien

Stichworte
al sole , alsole , lago , lago di ledro , ledro , ledrosee , sole

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Camping Mario - Lago di Caldonazzo Bahner Campingplatzberichte  Italien 13 15.01.2018 22:10
Currywurst @ Camping AL Lago in den Dolomiten Currywurst Campingplatzberichte  Italien 9 23.05.2014 09:15
Camping Spiaggia - Lago di Caldonazzo Bahner Campingplatzberichte  Italien 7 10.10.2009 21:12
Camping Riviera - Lago di Caldonazzo Bahner Campingplatzberichte  Italien 2 09.10.2009 20:18
Camping Cappuccini - Peschiera/Lago di Garda Bahner Campingplatzberichte  Italien 2 20.09.2009 08:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0