Die sympathische Campercommunity
Anzeige
Anzeige

Zurück   Die sympathische Campercommunity > Allgemeines > Campingnews

Campingnews Neuigkeiten rund ums Camping

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2017, 16:30   Fliegende Koffer im Auto   #1 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Team

 
Benutzerbild von Campingforen-Team
 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: www.campingforen.de
Alter: 10
Beiträge: 10.763

Sonstiges: Schreibt uns per PN oder Mail an. Wir helfen Euch

Campingforen-Team wird schon bald berühmt werden
Standard Fliegende Koffer im Auto

Umherfliegende Gepäckstücke im Auto sind ein häufig unterschätztes Risiko, vor allem jetzt in der Urlaubszeit. Ein loser Koffer kann beim Aufprall schnell das 30- bis 50-fache seines Eigengewichtes erreichen. A.T.U-Experte Franz Eiber gibt Tipps, wie man gefährliche „Geschosse“ und andere unnötige Risiken durch richtiges Beladen eines Fahrzeugs vermeiden kann.

Stets griffbereit: die Notfallausrüstung

Was in der Hektik vor der Abreise oft übersehen wird: Warndreieck, Warnwesten, Werkzeug und Verbandskasten sind zwar meist vorschriftsgemäß an Bord, aber nicht immer griffbereit! Ist die Notfall-Ausrüstung erst einmal unter einer Ladung von Koffern, Reisetaschen und Handtüchern begraben, nützt sie im Ernstfall wenig. Beim Verbandskasten sollte vor der Abfahrt zudem das Ablaufdatum geprüft werden. Und vor Auslandsreisen ist abzuklären, was in den verschiedenen Ländern alles mitgeführt werden muss.

Schweres Gepäck nach unten

Schwere Gepäckstücke gehören nach unten – am besten mittig und direkt hinter die Rücksitzbank. So setzen sich die Schwergewichte bei einem Aufprall erst gar nicht in Bewegung. Außerdem sorgt dies für eine gute Gewichtsverteilung und damit für ein besseres Fahrverhalten – insbesondere in den Kurven und beim Bremsen. Übrigens: Koffer am besten immer nebeneinander stellen, nicht aufeinanderlegen – dann bleiben sie eher an Ort und Stelle! Generell gilt: Wer sein Gepäck möglichst lückenlos stapelt, schließt schon viele Risikofaktoren aus. Leichte Teile kommen dabei nach oben – lose Einzelteile wandern ins Handschuh- oder Seitenfach.

Sicher im Van – mit Spanngurt und Netz

Besondere Vorsicht ist beim Kombi oder Van geboten. Ein Netz oder ein Gepäckgitter zur Absicherung des Fahrgastinnenraums ist zwingend erforderlich, hält jedoch einem Crash nicht unbedingt stand. Um gefährliche „Geschosse“ zu vermeiden, muss das Gepäck daher zusätzlich mit Spanngurten an den entsprechenden Zurrösen im Kofferraumboden befestigt werden. Für eine freie Sicht nach hinten darf die Beladung zudem maximal bis zur Höhe der Rücksitzlehne reichen.

Nicht überladen!

Ein überladenes Fahrzeug ist nicht verkehrstüchtig. Wer dennoch damit fährt, riskiert neben ernsten Fahrzeugschäden auch gefährliche Unfälle und empfindliche Bußgelder. Ein Blick in die Fahrzeugpapiere zeigt sowohl das zulässige Gesamt- als auch das Leergewicht. Aus der Differenz ergibt sich die maximale Zuladung – in der Regel zwischen 400 und 600 Kilogramm. Das ist weniger als es auf den ersten Blick scheint. Da meist nur der Fahrer mit rund 75 Kilo berücksichtigt ist, müssen neben dem Gepäck auch die Mitfahrer einkalkuliert werden.
Falls der Platz im Fahrzeug nicht ausreicht, kann eine Dachbox für zusätzlichen Stauraum sorgen. Auch hier ist es wichtig, die zulässigen Gesamtlasten von Dach und Box zu beachten. Gleiches gilt für Anhängerkupplungen und Fahrradträger. Deren zulässige Gesamtlast wird beispielsweise beim Transport von eBikes, die in der Regel deutlich schwerer als normale Räder sind, schnell überschritten.

Reifendruck und Scheinwerfer anpassen

Sobald das Gepäck an Bord ist, gilt es den Reifendruck an die größere Belastung anzupassen. Die jeweiligen Werte finden sich in den Herstellerangaben. Auch die Scheinwerfer sind auf das höhere Gesamtgewicht einzustellen, sonst wird der Gegenverkehr geblendet. Eine Ausnahme sind moderne Xenon-Schweinwerfer, die sich automatisch richtig einstellen.



Weiterlesen...

Der Inhalt dieses Beitrags wurde automatisch von einer anderen Seite importiert.
Der Benutzer, dessen Benutzername hier angezeigt wird, ist nicht Verfasser dieses Textes und übernimmt daher für diesen auch keine Verantwortung.
Campingforen-Team ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 18:22   AW: Fliegende Koffer im Auto   #2 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Dachzeltschläfer

Punkte: 55.846, Level: 100
Punkte: 55.846, Level: 100 Punkte: 55.846, Level: 100 Punkte: 55.846, Level: 100
Aktivität: 30,8%
Aktivität: 30,8% Aktivität: 30,8% Aktivität: 30,8%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Dachfalter
 
Registriert seit: 17.10.2012
Ort: Allgäu
Alter: 50
Beiträge: 3.191

Zelt: DWT Bora Air, VauDe Mark III
(Zug)fahrzeug: Berlingo
Wohnwagen: Sunlight C46V

Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen Dachfalter genießt hohes Ansehen
Standard AW: Fliegende Koffer im Auto

Zitat:
Zitat von Campingforen-Team Beitrag anzeigen
Umherfliegende Gepäckstücke im Auto sind ein häufig unterschätztes Risiko, vor allem jetzt in der Urlaubszeit. Ein loser Koffer kann beim Aufprall schnell das 30- bis 50-fache seines Eigengewichtes erreichen.
Ähm... Das wären dann 30 bis 50 "G". Man möge mich korrigieren...

Daß diese Verzögerung "schnell" erreicht wird ist mir neu. Bei einem Aufprall auf ein massives stehendes Hindernis kann ich dies ja noch ansatzweise nachvollziehen. Aber "schnell"? Klingt für mich nicht so ganz nachvollziehbar.
Dachfalter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 19:33   AW: Fliegende Koffer im Auto   #3 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Stellplatzsucher

Punkte: 4.881, Level: 47
Punkte: 4.881, Level: 47 Punkte: 4.881, Level: 47 Punkte: 4.881, Level: 47
Aktivität: 18,2%
Aktivität: 18,2% Aktivität: 18,2% Aktivität: 18,2%
Last Achievements
 
Registriert seit: 16.07.2015
Alter: 79
Beiträge: 79


HansHecktor ist ein sehr geschätzer Mensch HansHecktor ist ein sehr geschätzer Mensch HansHecktor ist ein sehr geschätzer Mensch HansHecktor ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard AW: Fliegende Koffer im Auto

.... A.T.U-Experte...???? mehr sog in net - odrrr?
__________________

HansHecktor ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu HansHecktor für den wertvollen Beitrag:
Dachfalter (14.07.2017)
Alt 14.07.2017, 01:18   AW: Fliegende Koffer im Auto   #4 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Campingchampion

Punkte: 65.753, Level: 100
Punkte: 65.753, Level: 100 Punkte: 65.753, Level: 100 Punkte: 65.753, Level: 100
Aktivität: 76,9%
Aktivität: 76,9% Aktivität: 76,9% Aktivität: 76,9%
Last Achievements
 
Benutzerbild von neucamper
 
Registriert seit: 19.03.2010
Ort: Schneverdingen
Alter: 70
Beiträge: 2.987

Zelt: wigo Rolli 25 Years Panorama 250x450 mit Easy Rolling
(Zug)fahrzeug: KIA Sorento 2.2 Platinum ECO dynamics
Wohnwagen: Fendt Diamant 560 TG

neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen neucamper genießt hohes Ansehen
Standard AW: Fliegende Koffer im Auto

Was die (Aufprall-)Energie eines Gegenstandes vom Gewicht X von der Geschwindigkeit Y auf die Endgeschwindigkeit Z (hier = 0, oder auch Verzögerung) entwickelt, soll relativ leicht errechenbar sein.

Hier helfen bestimmt gelehrte Mitcamper weiter.

Was mich interessiert ist die Leuchtweite der Xenon-Scheinwerfer. Diese werden bei Motorstart (Zündung) automatisch auf die richtige Höhe eingestellt.

Wenn ich nun bei laufendem Motor den Caravan ankuppele, geht die Hinterachse runter und folglich (scheinbar) die Schwinwerfer höher. Starte ich den Motor neu, regelt sich die Höhe neu ein.

Kia hat ganz spezielle technische Angaben gemacht wie die Höhe der Scheinwerfer über die Höhe (Belastung) der Hinterachse gesteuert und bei Motorstart eingerichtet wird - aber leider keine Angaben darüber, wenn sich die Belastung der Hinterachse ändert.

Ist Eure Erfahrung ähnlich?
__________________
Schöne Grüße, -volker-
neucamper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 07:53   AW: Fliegende Koffer im Auto   #5 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Campingprofi

Punkte: 59.488, Level: 100
Punkte: 59.488, Level: 100 Punkte: 59.488, Level: 100 Punkte: 59.488, Level: 100
Aktivität: 44,4%
Aktivität: 44,4% Aktivität: 44,4% Aktivität: 44,4%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Grischa
 
Registriert seit: 28.03.2013
Ort: Ein herunter gekommener Bündner
Alter: 70
Beiträge: 1.768

Zelt: Kampa Rally Air 390 pro / Zürich 1 / Berger Sonnenvordach Sigma Deluxe
(Zug)fahrzeug: Mazda CX-5 175 PS, 420 nM, AT
Wohnwagen: Dreamliner Fendt Opal 560 SRF
Sonstiges: Mover SE-R, ATC, AL-KO Premium, Maxview ID

Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen Grischa genießt hohes Ansehen
Standard AW: Fliegende Koffer im Auto

Zitat:
Zitat von neucamper Beitrag anzeigen

Was mich interessiert ist die Leuchtweite der Xenon-Scheinwerfer. Diese werden bei Motorstart (Zündung) automatisch auf die richtige Höhe eingestellt.

Wenn ich nun bei laufendem Motor den Caravan ankuppele, geht die Hinterachse runter und folglich (scheinbar) die Schwinwerfer höher. Starte ich den Motor neu, regelt sich die Höhe neu ein.
Guata Tag Volker.

Kenn mich in so Dingen nicht genau aus, daher meine vielleicht nicht korrekte Darstellung meiner Empfindungen

Mein Mazda CX-5 reagiert genau gleich wie Dein KIA. Beim starten des Motors bewegen sich die Lichtkegel in eine blendfreie Stellung. Die LED-Lichtquelle des CX-5 wird mittels Kamera vollautomatisch gesteuert. Eigentlich fahre ich immer mit Volllicht. Das System regelt die Lichtquelle automatisch so, dass der Gegenverkehr nicht geblendet wird.
__________________
Herzliche Grüsse
Nehmt es mir bitte nicht übel wenn mein Deutsch nicht perfekt ist, meine Wurzeln sind im Romanisch sprechenden Graubünden


Da waren wir dabei
Grischa ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Grischa für den wertvollen Beitrag:
neucamper (14.07.2017)
Alt 14.07.2017, 09:49   AW: Fliegende Koffer im Auto   #6 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Mover-Fahrer

Punkte: 9.632, Level: 67
Punkte: 9.632, Level: 67 Punkte: 9.632, Level: 67 Punkte: 9.632, Level: 67
Aktivität: 33,3%
Aktivität: 33,3% Aktivität: 33,3% Aktivität: 33,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Mitch
 
Registriert seit: 13.05.2016
Ort: Ldkr FFB (near MUC)
Alter: 48
Beiträge: 265

(Zug)fahrzeug: Mitsubishi Outlander PHEV 2019
Wohnwagen: Knaus Südwind 395 TK
Sonstiges: schönwettercamperausleidenschaft

Mitch ist jedem bekannt Mitch ist jedem bekannt Mitch ist jedem bekannt Mitch ist jedem bekannt Mitch ist jedem bekannt Mitch ist jedem bekannt Mitch ist jedem bekannt
Standard AW: Fliegende Koffer im Auto

Zitat:
Zitat von neucamper Beitrag anzeigen
Was mich interessiert ist die Leuchtweite der Xenon-Scheinwerfer. Diese werden bei Motorstart (Zündung) automatisch auf die richtige Höhe eingestellt.

Wenn ich nun bei laufendem Motor den Caravan ankuppele, geht die Hinterachse runter und folglich (scheinbar) die Schwinwerfer höher. Starte ich den Motor neu, regelt sich die Höhe neu ein.

Kia hat ganz spezielle technische Angaben gemacht wie die Höhe der Scheinwerfer über die Höhe (Belastung) der Hinterachse gesteuert und bei Motorstart eingerichtet wird - aber leider keine Angaben darüber, wenn sich die Belastung der Hinterachse ändert.

Ist Eure Erfahrung ähnlich?
Die stellen sich nicht bei Motorstart in die richtige Höhe, sondern machen eine Kalibrierungsfahrt, oder einfach gesprochen, sie fahren einmal voll runter und wieder rauf (oder anders herum).

Die Einstellung der Höhe wird permanent durchgeführt. Die Information kommt von Sensoren an den Achsen.
__________________
Gruss
Markus
Mitch ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Mitch für den wertvollen Beitrag:
caravanix (15.07.2017), Dachfalter (14.07.2017), Montanus (14.07.2017), neucamper (14.07.2017)
Antwort

  Die sympathische Campercommunity > Allgemeines > Campingnews

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Auto vor Silvesterraketen schützen Campingforen-Team Campingnews 2 31.12.2010 12:00
Auto fahren in Spanien Häring Infos zu Spanien und Portugal 6 22.12.2009 11:14
Mit der Fritz-Box im Auto Online luebars0 Rund um TV, SAT, HiFi 20 03.12.2009 15:54
NEU: Auto-Tagging Bernd Allgemeine Infos, Fragen zur Forensoftware 10 28.04.2009 23:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0