Die sympathische Campercommunity

Die sympathische Campercommunity (https://www.campingforen.de/foren/index.php)
-   Aufbau-Technik und Interieur (https://www.campingforen.de/foren/aufbau-technik-und-interieur/)
-   -   Polyplastic-Fenster-Rückruf (https://www.campingforen.de/foren/aufbau-technik-und-interieur/6882-polyplastic-fenster-rueckruf.html)

elchtreter 19.07.2010 12:51

Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
hallo @ all,:anbet:

Die Fa. Polyplastik ist Lieferant für WW-Fenster der Marken Tabbert,Bürstner,Trigano,und Rapido. Aufgrund der nicht Uv -beständigkeit der Dekorrandfarbe können sich Innen und Aussenscheibe voneinander lösen. Im dümsten fall macht die Aussenscheibe einen Freiflug!!!!!!:wall:
da Dies ja eigentlich kein neues Thema ist,möchte ich hier anmerken das die Rückrufaktion am 31.12.2010 endet.
Betroffen waren die Baujahre 1998-2005.Leider sind nur wenige Besitzer der betroffenen Fahrzeuge durch die Hersteller angeschrieben worden:minus:minus !
Mir ist es erst heuteX( gelungen meinen Rapido zu dieser Aktion zuregistrieren ( www.polyplastic-pass.nl ) da ich bis heute keinerlei Hinweise erhalten hatte/gefunden habe.
Über Reaktionen,Erfahrungen oder Berichte über Abwicklung würde ich mich sehr freuen.

mfg Jens

Yvonne 20.07.2010 13:11

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Hallo Jens,

vielen Dank. Wollte uns auch vor einiger Zeit registrieren, da ging es aber noch nicht.

Habe mal eine Frage: Bei uns steht, dass das Heck- und Bugfenster bereits ausgetauscht wurde. Da wir den Wagen aus Holland gebraucht gekauft haben, kann ich das nicht mehr kontrollieren, ob es wirklich stimmt. Ist das vielleicht nur ein Standardsatz, der bei jedem steht?

LG
Yvonne
mit Rapido 380

elchtreter 20.07.2010 19:48

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
hi Yvonne, hi @all,:w

das Fensterbaujahr ist im Text des kleinen Aufklebers der oben rechts im Fenster von aussen zusehen ist erkennbar. ich habe Leider kein Beispielfoto zur hand ,aber da steht (glaube ich)das Bj . als 3-stellige Zahlenkombination zB. 099 für 1999 bzw. 002 für 2002.
Du sollltes also an Front und Heck -scheiben andere Zahlen finden wie an den Anderen deins WWs.
Ich hoffe Dir damit geholfen zuhaben.:D

mfg Jens

elchtreter 23.09.2010 20:28

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Sensation..........
Polyplastic reagiert.....
Ich habe gerade die Urlaubspost duchgeschaut und einen Brief von Polyplastic NL
erhalten hier werde ich als Halter aufgefordert mich bem Händler oder bei Crack-Ex
zu melden......
Im Urlaub ,Ich hatte gerade die Füsse im Gardasee, rief mich ein Freundlicher Mitarbeiter der Fa. Crack Ex an :Er würde morgen vorbei kommen und an meinem Wohni die Fenster verschrauben wollen.....ok spontan sind die ja aber... nachdem Ihm klar wurde das ich am Gardasee bin und ausserdem die Verschraubung selbst durchgeführt habe ,meinte er dann das ich jetzt nur meinen Händler noch bescheid geben müßte da sonst mir das KBA dehn Wohni stillegen würde....?????
naja jetzt bin ich mal gespannt was noch so alles passiert......
mfg jens

Garfield 23.09.2010 20:45

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Danke, da ich genau dieses hinter mir habe auf meiner Tingeltangeltour, werde ich nachforschen, ob ich auch zu der "Zielgruppe" gehöre, obwohl ich ja einen LMC habe.


Garfield

Janner 26.09.2012 20:53

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Derartige Schäden sind noch aktuell!

An meinem Hymer Nova 390 Bj. 2005 hatte sich beim Frontfenster auf ca. 30 cm das Innen-vom Außenfenster gelöst (siehe Bild).

Bei diesen Fenstern von Polyplastic ist auch das Innenfenster mit dem Außenfenster verklebt und die Sicherungshebel nur am Innenfenster befestigt.

Der Hersteller des Wohnwagens versichert, dass es sich nicht um einen Serienfehler handelt,

Ich habe die Scheibe ausgebauten und im beschädigten Bereich mit
Loctite 406 neu verklebt. Zusätzlich habe ich 3 Sicherungsschrauben angebracht.

Das ganze hält seit 6 Monaten bombenfest und hat auch bei einen „Schüttelfahrt“ über Nebenstraßen in Ungarn keinen Schaden genommen.

Das ganze muss beobachtet werden, Wenn die Scheiben sich wieder lösen hilft nur ein Austausch.

Gruß
Janner

PS: Loctite 406 habe ich an einem Stück Acrylglas getestet. Die Klebestelle ließ sich nicht mehr zerstörungsfrei trennen. Die UV-Stabilität muss ich abwarten

Für derartige Verklebungen wird auch Acrifx empfohlen.

syste 27.09.2012 14:47

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Hallo,

auch bei unserem LMC Bj. 2003 sind Polyplastic Fenster verbaut und das Bugfenster hat sich vor dem Sommer in 2 Teile gelöst. Wir mussten aber alles selber bezahlen obwohl die gleichen Fenster wie bei der Rückrufaktion von anderen Herstellern.

Grüßle
Syste

Garfield 27.09.2012 15:45

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Das gleiche hatte ich bei meinem LMC 495 E, Baujahr 2004 auch.

Die Firma hat sich auf freundliches Anschreiben und Nachfragen nicht mal zurückgemeldet / geantwortet :minus :minus :minus



Garfield

Garfield 03.03.2013 17:47

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Kleines Update:

Wie vielleicht einige in meinem Urlaubsblog (Unsere erste Tingeltangeltour 2010-2.Teil ) gelesen haben, ist ja auch meine Frontscheibe von meinem Schlitten LMC 495 E, Baujahr 2004 betroffen.
"Getrennt" haben sich die beiden Teile der Frontscheibe bereits im Sommer 2010. Ich habe sie dann "für gutes Geld" in Bayreuth kleben lassen, habe allerdings von denen schon den Hinweis bekommen, das es nicht ewig hält.
Tja, und numehr ist es wieder soweit. :heul

Diverse Mails an die Fa. Polyplastic sowie deren deutscher "Vertreter" und "angeblicher Helfer in der Not" crack-ex wurden ja leider komplett missachtet und nicht beantwortet. :minus :minus :minus

Nunmehr traf am Freitag doch ein Brief von der Fa. polyplatic bei mir ein, in dem mir mitgeteilt wurde, auch mein LMC könne betroffen sein (ach, welche neue Erkenntnis, wäre ich nie drauf gekommen X( ) und ich möge mich doch an crack-ex wenden.
An meine Anschrift sei man über eine Anfrage beim KVA Flensburg gekommen.

Den genauen Wortlaut setze ich morgen hier ein. :evil

crack-ex habe ich (vorsichtshalber) zwei gleichlautende Mails (an unterschiedliche Empfänger) geschrieben, die ich auch morgen hier im Anschluss an das polyplatic-Schreiben für Euch einsetzen werde.

Ich bin ja nunmehr wirklich auf eine Reaktion gespannt, zumal bislang nix, aber auch garnix passiert war.

Und mein Dank gilt hier auch der Userin syste, die mich auf diese erneute "Aktion" aufmerksam machte. :DANKE :anbet

Insoweit kann ich alle nur aufrufen:78, sich regelmäßig auf den Seiten von polyplastic (Homepage - Polyplastic After Sales & Service) sowie crack-ex (Sicherheitsaktionen - Crack-Ex) zu informieren, ob der eigene Wohni, sollte sich dort auch Fensterscheiben teilen, "offiziell" denn nunmehr zur Sicherheitsaktion eingeplant bzw. genehmigt ist. :wall

Ich werde Euch selbstverständlich auf dem laufenden halten. http://www.campingforen.de/foren/mem...arfield-03.gif



Garfield

ERNEUTES UPDATE:

Donnerwetter, sogar am Sonntag scheint jemand die Mails abzurufen.
Ich habe bereits eine Antwortmail bekommen. Sie ist zwar nicht unbedingt in meinem Sinne (wir haben ihre Fahrgestellnummer nicht in unserer Datenbank der betroffenen Fahrzeuge gefunden), aber zumindest hat sich jemand gemeldet.
Ein Anfang ist getan.

Neueste Updates hier meinerseits in dieser Angelegenheit sind garantiert. Vielleicht hilft es dem/der einen oder anderen in gleicher misslicher Angelegenheit.


Garfield

Garfield 05.03.2013 09:20

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier also das Schreiben, welches ich bekam:

Anhang 48753

Und das meine Mail an crack-ex:

Zitat:

Sehr geehrte Damen und Herren !

Ich habe vor zwei Tagen einen Brief der Fa. Polyülatic bekommen, indem ich darauf hingewiesen werde, dass sich die geklebten Scheiben meiner Wohnwagenfenster trennen könnten.
In diesem Schreiben wird auf Ihre Firma verwiesen, die mir in Deutschland weiterhelfen könnte.

Das Schreiben und diese Aktion finde ich sehr gut, allerdings habe ich polyplastic und Ihre Firma bereits im Sommer 2010 per Mail darauf aufmerksam gemacht, dass sich meine Frontscheibe bereits geteilt und "verabschiedet" hatte.
Leider gab von Ihnen beiden in keinster weise auch nur irgendeine Reaktion oder Antwort, was ich sehr schade finde.
Ich habe damals die Scheibe in einer Fachwerkstatt kleben lassen, wobei mir allerdings von denen der Hinweis gegeben wurde, das es nicht ewig halten wird und ich mich erneut an polyplatic und Ihre Firma wenden solle.
Dies habe ich anschließend auch gemacht und wiederum keinerlei Reaktion erfahren.

Nunmehr habe ich das (lang erwartete) Schreiben bekommen, dass von polyplastic bzw. Ihrer Firma Hilfe zu erhoffen sei.
Leider wird nirgendswo etwas über eventuelle Kosten bzw. Abläufe geschrieben.

Ich hoffe nunmehr, endlich von Ihnen entsprechende Informationen zu bekommen, um dieses doch leidige Übel der Fehlproduktion zum Guten wenden zu können, denn die Scheibe teilt sich wiederum.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir zeitnah die entsprechenden Informationen, Möglichkeiten und/oder Kosten mitteilen könnten.

Meine Fahrzeugdaten:
Wohnwagen LMC 495 E, Baujahr 2004
Fahrgestellnummer: Wxxxxxxxxxxxxxxxx

Betroffen ist das Bugausstellfenster

Glücklicherweise habe ich bislang an den anderen Fenster derartige "Auflösungserscheinungen" (noch ???) nicht feststellen müssen.

In Erwartung auf eine zeitnahe erschöpfende Antwort Ihrerseits auf meine wenigen Fragen
Hochachtungsvoll

xxx



Daraufhin folgende Antwort der Fa. crack-ex:

Zitat:

Sehr geehrter Herr xxx,
ich habe gerade Ihre Fahrgestellnummer eingegeben - leider nichts gefunden.
Daher kann ich nicht sagen ob ihr Fahrzeug zu der Sicherheitsaktinon gehört - oder nur zur Warnaktion.
Haber Sie bereits mal mit der Fahrgestellnummer versucht sich einzuloggen .- so wie es in dem Anschreiben steht ?
Wenn - Ja - was haben Sie erfahren ?

Um die Scheibenpreise ermitteln zu können brauche ich bitte die Scheibenmaße ( lochmaß )

Im übrigem - Sie sind der 1te Kunde ( von jetzt bereits 344 ) - der bei der ganzen Angelegenheit freundlich ist.
Danke dafür.

Freundliche Grüße

xxx
Das "lustige" ist, dass, wenn ich meine Fahrgestellnummer bei polyplastic eingebe, ich einmal den Hinweis bekomme, ich würde lediglich zur "Warnaktion" gehören, an derer Stelle aber von der Sicherheitsaktion zu lesen ist.

Na ja, schaun wir mal, wie es weitergeht.



Garfield

Garfield 07.04.2013 14:07

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 8)
Mein Wohni war ja über die Frost- und Schneezeit mit einer Frontplane gegen Einfrieren des Gaskastens abgedeckt.
Und heute bei strahlendem Sonnenschein und deutlichen Plus-Temperaturen hab ich ihn "ausgepackt" und Detailaufnahmen aller Fenster pp. gemacht.

Somit konnte ich polyplastic heute über ihre Webseite anschreiben und habe neben aller Kontakt- und Fahrzeugdaten auch folgenden Text im Feld "Motivation" :F sowie Bilder beigefügt.

Zitat:

Die Frontscheibe hat sich bereits im August 2010 gelöst. Das habe ich Ihnen damals auch schon mitgeteilt, nur leider keine Antwort bekommen. Ich habe sie damals kleben lassen müssen, da die Auflösung während unseres Urlaubes passierte.
Anhang 49367 Anhang 49368 Anhang 49369

Die Fa. Crack-Ex hat folgende Mail bekommen:

Zitat:

Sehr geehrter Herr XXX ! Sehr geehrte Damen und Herren !

Heute habe ich meinen Wohnwagen „ausgepackt“ und auch gleich die Fotos gemacht sowie alles abgemessen.
Ich hoffe, ich habe die richtigen Maße ausgemessen. Ich gebe zu, ich konnte mit Ihrem Begriff „Lochmaß“ nicht allzu viel anfangen.

Betroffen von diesen Auflösungserscheinungen ist bei meinem Wohnwagen nur die Frontscheibe (Bild 01)
Bild 02 zeigt den Aufkleber auf dieser Scheibe.
Die Bilder 03 bis 05 zeigen die Verklebungen, die, wie ja schon geschrieben, im August 2010 erfolgen musste. Da hat sich ja meine Frontscheibe bereits gelöst (und das mitten in unserer Urlaubsfahrt)
Der Werkstattmeister in Bayreuth sagte mir damals schon, dass es bei diesen Fenstern „Verklebungsprobleme“ gäbe und ich mich an den Hersteller polyplastic bzw. an LMC wenden solle.
Dies habe ich nach Rückkehr auch gemacht, aber von LMC ebenfalls den Rat bekommen, mich an polyplastic bzw. Ihre Firma zu wenden.
Dies habe ich auch gemacht, aber wie ebenfalls schon geschrieben, damals ÜBERHAUPT KEINE Antwort bekommen.

Auf der Homepage gab es zwar Hinweise bzw. Informationen auf diesen „Auflösungsumstand“ und entsprechende Abhilfe, aber leider nur für bestimmte Wohnwagen- bzw. Wohnmobilmodelle.
Was mich wunderte und auch heute noch wundert, ist der Umstand, dass immer wieder auf eine bestimmte Produktion mit entsprechendem Aufkleber hingewiesen wird (den ich meiner Meinung nach auch auf meiner Scheibe habe), die Aktion aber dann wieder nur Fahrzeug- und nicht Scheibengebunden ist.

Lt. Der Homepage von polyplastic gehört mein Fahrzeug zur Zeit nur zur Warnaktion. Naja, leider etwas zu spät und irgendwie auch falsch.
Aber selbst eine jetzige Sicherheitsaktion mit irgendwelchen Schrauben pp/oä. wäre zu spät, denn mein Fenster hat sich ja bereits im August 2010 aufgelöst.

Alle anderen Fenster (derer 5) mit identischen und auch abweichenden Aufklebern (Bild 06a bis 10a) zeigen bislang keine derartigen Auflösungserscheinungen..
Auf Wunsch sende ich Ihnen gerne auch noch detaillierte Aufnahmen des Randes aller restlichen 5 Fenster zu.

So, das meiste hatte ich Ihnen ja schon geschrieben.
Nun hätte ich gerne gewusst, wie es weitergehen soll.
Die damalige Verklebung löst sich nunmehr, wie schon vom Werkstattmeister prophezeit, erneut.

Wie komme ich denn nun in den „Genuss“ der polyplastic-Austausch-Aktion ?

Die Maße des Fensters sind wie folgt:

Komplettes Außenmaß (Außenscheibe) 1505 mm x 720 mm
Maße der Innenscheibe: 1480 mm x 680 mm
Maße der Fensteröffnung im Wohnwagen: 1440 mm x 640 mm

Für die Übermittlungen entsprechender Daten, Fakten und Preise wäre ich Ihnen sehr dankbar.

In Erwartung auf eine zeitnahe erschöpfende Antwort Ihrerseits zu meinem misslichen Fensterproblem

Hochachtungsvoll
mit den drei Bildern oben und diesen weiteren hier

Anhang 49370 Anhang 49371 Anhang 49372

Anhang 49373 Anhang 49374

Jetzt bin ich ja gespannt, was weiter passiert.
Ich halte Euch natürlich auf dem laufenden. :PC

Garfield 07.04.2013 15:01

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Da dieses "Fensterproblem" ja wohl, wie ich zwischenzeitlich im NET lesen konnte, eine "überwiegende Misslichkeit bei Wohnwagen und Wohnmobilen" vieler Typen und Sorten werden könnte, was sich leider immer mehr "ausweitet", hab ich es mal oben festgepinnt, damit es hoffentlich schneller auffällt und gefunden werden kann.

Ich würde JEDE(N) bitten, auch dessen Probleme, soweit vorhanden, hier zu posten, damit alle anderen möglichst viel Info's daraus ziehen können.
:DANKE


Garfield

Garfield 13.04.2013 15:29

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Tja, mein erster Enthusiasmus war wohl verfrüht.
Seit den letzten Mails ruht still der See.

Ich habe zwar eine sog. Lesebestätigung meiner Mails bekommen, aber das war es denn auch schon.

Erst eine umgehende Antwort mit "weiteren Frage" und so und nun ???

Naja, wenn alle Stränge reissen, nehm ich das Fenster raus und versuche es nochmals selbst zu kleben.
Wenn wir damals nicht gerade auf Urlaubsreise gewesen wären, hätte ich das auch gemacht.
Dürfte ja nun keine schwarze Kunst sein (hoffe ich zumindest)

Aber kundenfreundlich finde ich bislang das Verhalten von polyplastic und crack-ex nun nicht gerade.

Glücklicherweise löst sich die damalige Verklebung am oberen Rand, unten und an den Seiten ist noch alles fest.
Ein komplettes Ablösen (während der Fahrt) dürfte somit, zumindest im Augenblick, nicht möglich sein.

Aber ich bleibe an der Sache natürlich dran.
So schnell und eiinfach läßt sich der Kater nicht "abspeisen" http://www.campingforen.de/foren/mem...ufel-klein.gif

Die werden mich noch kennenlernen :lol

http://www.campingforen.de/foren/mem...24-karate1.gif

in einigen Sachen kann ich sehr hartnäckig sein.

Campingforen-Team 26.04.2013 11:00

Polyplastic: Sicherheitscheck
 
http://img4.caravaning.de/Polyplasti...c28-192012.jpg
Polyplastic prüft kostenfrei Reisemobil- und Caravan-Fenster der Marken Eifelland, Knaus, Tabbert, TEC und Wilk, die im Zeitraum von März 2004 bis Dezember 2005 verbaut wurden.



Weiterlesen...

Der Inhalt dieses Beitrags wurde automatisch von einer anderen Seite importiert.
Der Benutzer, dessen Benutzername hier angezeigt wird, ist nicht Verfasser dieses Textes und übernimmt daher für diesen auch keine Verantwortung.

Garfield 26.04.2013 11:32

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Ha Ha Ha, bis zum heutigen Tage keinerlei Reaktionen, weder von Polyplastic noch von Crack-Ex.

Vielleicht sollte man mal die Zeitschrift CARAVANING auf das Geschäftsgebahren der beiden Firma aufmerksam machen bzw. darüber aufklären.



Garfield

caravanix 26.04.2013 12:46

Von LMC schreiben die auch nichts.

Aber es kann ja nicht schaden, wenn Du denen mal berichten würdest, wie mit Betroffenen umgegangen wird.

MonaLisa 24.06.2013 13:33

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Nun sind auch wir ein Opfer der mangelhaft hergestellten Fenster geworden :heul.
Unser Bugfenster hat sich komplett getrennt und wir mussten es rundherum mit Klebeband fixieren, da wir es ansonsten nicht mehr hätten aufstellen könne.
Lt. Polyplastik gehört unser WW auch nur zu der Warnaktion und nicht zu der Sicherheitsaktion.
Habe nun auch meinen Antrag dort mit ensprechenden Bildern eingereicht und bin gespannt, ob wir denn etwas hören oder ob auch hier alles im Sande verläuft.

Garfield 24.06.2013 17:02

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Wie ärgerlich und unschön. Da scheint ja eine riesige Anzahl von Fenstern der Fa. Polyplastic defekt zu sein.

Na dann wünsche ich Euch mehr Erfolg.
Bei mir hat sich bisher garnichts getan.

Mails werden einfach gelesen, aber komplett ignoriert, als keine Antwort oder so.

Die haben ein Geschäftsgebahren gegenüber den Kunden, das einfach nur zum http://www.campingforen.de/foren/mem...735-kotzen.gif ist

Garfield 25.06.2013 17:18

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Zitat:

Zitat von Garfield (Beitrag 159522)
Wie ärgerlich und unschön. Da scheint ja eine riesige Anzahl von Fenstern der Fa. Polyplastic defekt zu sein.

Na dann wünsche ich Euch mehr Erfolg.
Bei mir hat sich bisher garnichts getan.

Mails werden einfach gelesen, aber komplett ignoriert, als keine Antwort oder so.

Die haben ein Geschäftsgebahren gegenüber den Kunden, das einfach nur zum http://www.campingforen.de/foren/mem...735-kotzen.gif ist

Leider falsch :heul :wall X(

Ich habe gerade festgestellt, dass sich bei mir die "alte Klebung" von 2010, die ich im Urlaub machen lassen mußte, nunmehr auch unten löst.

Mann, ist das ein Urlaub. Teilweise könnte ich im Augenblick nur :heul .

Nu werd ich wohl mal ne Schippe raufpacken müssen http://www.campingforen.de/foren/mem...ufel-klein.gif, damit ich mal ne Antwort kriege :evil

MonaLisa 26.06.2013 21:28

AW: Polyplastic-Fenster-Rückruf
 
Dann wünsche ich mal viel Glück und hoffe, dass auch bei uns nicht alles im Sande verläuft...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:33 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0