Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.04.2010, 20:32   Hamburg-Schnelsen   #13 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
newmix
Vorzeltaufbauer

Punkte: 17.656, Level: 91
Punkte: 17.656, Level: 91 Punkte: 17.656, Level: 91 Punkte: 17.656, Level: 91
Aktivität: 14,3%
Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3% Aktivität: 14,3%
Last Achievements
 
Benutzerbild von newmix
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Westpfalz
Alter: 64
Beiträge: 152

Zelt: isabella und wigo rolli
(Zug)fahrzeug: mit 510 Nm
Wohnwagen: Knaus Südwind 450

newmix ist jedem bekannt newmix ist jedem bekannt newmix ist jedem bekannt newmix ist jedem bekannt newmix ist jedem bekannt newmix ist jedem bekannt
Standard Hamburg-Schnelsen

Hai Campingfreunde, ich hatte bereits im September 2009 über den CP HH-Schnelsen berichtet. An Ostern 2010 waren wir wieder zu Gast und wie ihr vielleicht schon aus einem anderen Tröt erfahren habt, gehört der CP jetzt zur KNAUS CP-Gesellschaft. Also auch neue Pächter.
Zunächst hat sich gar nicht so viel geändert. Der Platz ist von der Grundstruktur her wie er war:
Großzügige Parzellen. Gute Sanitäranlage.

Was war jetzt anders?
1) Im September war die Lärmkulisse von der Autobahn her ein leises Gesäusel. Jetzt war es schon ein anderer Lärmpegel. Es fehlte nämlich das Blattwerk an der Böschung zur AB und die Bepflanzung schien insgesamt stark gestutzt worden zu sein. Aber das störte uns nicht sonderlich, wir haben trotzdem gut geschlafen
2) Der Platz war durch den langen Winter anscheinend noch sehr feucht. Die Womos blieben reihenweise steckenund das Ausbuddeln und Rausziehen war täglich mehrfach zu beobachten. Bzw. Ich hatte auch zweimal Vorspann geleistet. Einmal mit und einmal ohne Erfolg
3) Im September gab es noch drei Schlüssel pro Parzelle gegen Pfand: einmal Stromkasten, einmal Ein-und Ausfahrtschranke und einmal Sanitärgebäude. Jetzt gibt es nur noch für Stromkasten und Sanitär. Den Stromkastenschlüssel brauchst du bei An- und Abreise, also zweimal und dafür lag dann das Ding die ganze Zeit im Wohni. Der Schlüssel für die Sanitäranlage ist schon blöd. Der Grund ist wahrscheinlich der nahe Riesenparkplatz von IKEA. Dort könnten Womos stehen und dann unbemerkt die Anlagen des Platzes benutzen! Na alla? wie der Pälzer sagt. Insgesamt hat uns die Schlüsselkiste ziemlich genervt. Es gab pro Parzelle nur einen Schlüssel. Gut, bei den Wohnwagenerinnen war immer die Tür verschlossen, bei den Wohnwagnern war meist offen. Also ging´s mit dem einen Schlüssel. Aber wie Murphy´s Gesetz so spielt, ich ging einem dringenden inneren Drang nach Richtung Toilettenhaus, lies der Göga den Schlüssel und prompt war die Tür bei den Herren zu! Dankenswerterweise kam jemand zum Spülen und erbarmte sich meiner durch Aufschließen der Toilettentür.
4) der Preis war unverändert, nur jetzt gab es gegenüber 2009 zusätzlich 1,50 € Umweltbeitrag. Wozu? Die Mülltrennung war mehr oberflächlich
5) Die neuen Pächter? Ich denke es gibt noch ein paar Anlaufschwierigkeiten. Aber das wird sich schon einschleifen.
Bei unserem Eintreffen war ein wenig Chaos. Da man lediglich in der Rezeption eine Platznummer zugewiesen bekommt, wurden wir mit der Bemerkung losgeschickt: "Wir können nicht jedesmal mit dem Rad vorfahren und den Platz zeigen". Fazit: Der uns zugewiesen Platz war besetzt. Zurück zur Rezeption: "Suchen Sie sich einen anderen". Wieder zurück, Platz gesucht, angefahren, Rückwärtsgang rein ---STOPP--- kam ein freundlicher Parzellennachbar und meinte: "Der hier ist glaube ich besetzt, da steht ein Wohnmobil. Die kommen heute abend wieder". Zurück zur Rezeption: "Der müßte aber frei sein!!" Schlußendlich ging jemand mit uns mit und wir stellten uns auf eine DEFINITIV freien Platz

Verständigungsschwierigkeiten: Da es saukalt war, mußten wir gut heizen. Also nach 5 Tagen "Flasche leer". Vor zum freundlichen Campingmenschen. " Was kostet eine 11 Kilo Gasflasche im Tausch?" - "12,95" - Gut, ist auch net wesentlich teurer als im Baumarkt. Bezahlt und ab raus zum Flaschenkäfig, wo meine leere Flasche stand. "Ach, das ist ja eine 11 Kilo Flasche. Ich hatte 5 Kilo verstanden. Die kostet 17,95" - Ja, wir Pälzer haben es nicht leicht mit unserer schönen Sprache. Man versteht unsere Zahlwörter nördlich von Frankfurt nur noch schwer.
6) Brötchen werden abends vorbestellt und morgens frisch gebacken. 35 cts für ein Brötchen ist OK. Waren auch lecker.
7) Platzruhe? Öffnungszeiten der Schranke?
Es gab keine Einweisung, kein Merkblatt, lediglich ein Schild an der Rezeption wann "wir für Sie da sind". Eine der Ein- oder Ausfahrtschranken war halt irgendwie immer offen oder auch net.

Alles in allem, waren wir zufrieden. Der Platz ist gut ausgestattet. Ist gut zu erreichen. Man ist flott in der Innenstadt. Sowohl mit dem Auto, als auch mit ÖPNV. So mit Bus und S/U-Bahn gute halbe Stunde bis ins Zentrum. Viel schneller war ich mit Auto auch net.
Wir fahren wieder hin. Wir besuchen nämlich öfters unsere Tochter, die in HH studiert. Und mit dem Wohni ist das eine feine Sache

LG
Peter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1040316.JPG (94,0 KB, 73x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1040318.JPG (81,8 KB, 68x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1040319.JPG (95,9 KB, 83x aufgerufen)
__________________
wie schnell is nix bassiert
newmix ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu newmix für den wertvollen Beitrag:
kamilkw (16.04.2018)