Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.06.2019, 12:40     #2 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Saut_Jusa
Camper

Punkte: 15.298, Level: 85
Punkte: 15.298, Level: 85 Punkte: 15.298, Level: 85 Punkte: 15.298, Level: 85
Aktivität: 18,2%
Aktivität: 18,2% Aktivität: 18,2% Aktivität: 18,2%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Saut_Jusa
 
Registriert seit: 14.10.2013
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 326

Zelt: Wigo Flipper / Obelink Lagoon
(Zug)fahrzeug: Skoda Octavia RS
Wohnwagen: Wilk de Luxe 450TD

Saut_Jusa ist ein Lichtblick Saut_Jusa ist ein Lichtblick Saut_Jusa ist ein Lichtblick Saut_Jusa ist ein Lichtblick Saut_Jusa ist ein Lichtblick
Standard

Im anderen Waschhaus roch es recht frisch und ich vernahm schönes Vogelgezwitscher und dachte mir noch, dass ich das nett finde. Woanders läuft ja auch Musik. Dann ging das Licht durch den Bewegungsmelder an und auch hier blankes entsetzen: Es waren Schwalben in das Waschhaus eingedrungen und nutzten dieses als Nistplatz. Es war alles vollgeschissen. Kot auf den Fliesen, Kot in den Waschkabinen, Kot in den Toiletten.Auch hier undichte Armaturen, laufende Spülungen. Fotos habe ich am anderen Tag direkt nach der Putzfrau gemacht. Geputzt wurden diese Riesenflächen übrigens mit einem Putzwagen und einem zwei Eimer System. Das kann nicht funktionieren.

Die Reinigungsleistung war mangelhaft und das Schlimmste ist, das es zu vemeiden wäre. Die Türen zu machen. Fertig. Vögel haben dann keine Chance. Das bestätigte unseren Eindruck - hier hatte man einfach keinen Bock sich um irgendwas zu kümmern. Die Mückenplage ist ebenfalls hausgemacht. Auf dem Bild Nr 8 sieht man gut warum. Hier habe ich zwischen dem äusseren und inneren Ring einen Zwischenraum über die Sichtschtzwände hinweg fotografiert. Hier läuft das gesamte Schmutzwasser zusammen und wird nur dann ordentlich abtransportiert, wenn genügend Wasser nachfließt. Das ist aber nicht der Fall gewesen. Insofern ist der Geruch und auch die Mückenplage erklärbar. Stehendes Gewässer und immer schöner blutiger Nachschub. Lecker

Frust am ersten Abend. Zurück zum Platz und erstmal Bier....und n Schnaps. Was tun? Keiner mehr in der Rezeption, kein tragbarer Zustand. Noch n Bier - noch n Schnaps und der Entschluss, dass selbst wenn wir die Anzahlung nicht wieder bekämen es die teuerste Nacht auf einem Platz war (ca 120,- EUR) und wir Morgen einen anderen in der Umgebung aufsuchen.



Das Gute zuerst: Wir waren erfolgreich beir der Suche nach einem Ausweichplatz und hatten einen schönen Urlaub.Wir bekamen die Anzahlung wieder und haben auch nur die eine Nacht bezahlt.



Das Schlechte: Wir hatten eine Menge Arbeit mit dem Auf- und Abbauen (naja..Lehrgeld auch nach Jahren des Campings offenbar). Beim Auschecken teilte uns die Rezeption mit, wir seien nicht die ersten die deswegen abreisen. Man habe bereits dem Betreiber und auch dem Verantwortlichen für die Reinigungen dieses Problem berichtet und das es akuten Handlungsbedarf gibt. Keine Reaktion. Schade.



Hier endet dieser Bericht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg waschhaus01.JPG (219,3 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg waschhaus02.JPG (211,7 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg waschhaus03.JPG (242,2 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg waschhaus04.JPG (243,1 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg waschhaus05.JPG (212,9 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg waschhaus06.JPG (162,5 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg waschhaus012.JPG (234,2 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg waschhaus014.JPG (252,5 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg waschhaus015.JPG (166,3 KB, 25x aufgerufen)

Geändert von Saut_Jusa (08.06.2019 um 12:53 Uhr)
Saut_Jusa ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Saut_Jusa für den wertvollen Beitrag:
caravanix (08.06.2019), dedigedi (09.06.2019), espresso (10.06.2019), Garfield (09.06.2019), Hans Jürgen (10.06.2019), TheMax (14.06.2019)