Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.04.2019, 10:58   AW: Zu viele Vorzeltösen am Wohnwagen. Was nun?   #11 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Jürgen Ki.
Camping-Ass

Punkte: 126.874, Level: 100
Punkte: 126.874, Level: 100 Punkte: 126.874, Level: 100 Punkte: 126.874, Level: 100
Aktivität: 99,6%
Aktivität: 99,6% Aktivität: 99,6% Aktivität: 99,6%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Jürgen Ki.
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: Meppen
Alter: 87
Beiträge: 3.554

Zelt: Isabella (Winter), Herzog-"TravelStar" Sack-Markise m. Vorzelt (Sommer)
(Zug)fahrzeug: "ML 350 CDI" (Mercedes)
Wohnwagen: KABE "Smaragd GLE"
Sonstiges: Camping-Technik-Freak

Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zu viele Vorzeltösen am Wohnwagen. Was nun?

Anschraubösen, Klemmböcke?
Beide können eine Windstärke "11" wohl kaum lange überstehen. Dafür wirkt das Zelt zu sehr als heftig zerrendes Segel.
Die Anschraubösen haben noch den Nachteil, dass sie (wohl immer) nur ans dünne Bleche der Wwg, Außenhaut geschraubt sind, also dort nur durch den Anpressdruck des Gestänges gehalten werden. Auch die Klemmböcke bleiben zwar nur durch den Anpressdruck an der Wand, tun dieses aber mit einer größeren Fläche und lassen wenn´s denn doch mal heftig werden sollte die Wand heile.
__________________
Jürgen

-------------



Geändert von Jürgen Ki. (08.04.2019 um 10:59 Uhr)
Jürgen Ki. ist offline   Mit Zitat antworten