Thema: Niedersachsen Campingplatz Südsee Camp
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.06.2009, 16:12   AW: Campingplatz Südsee Camp   #9 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Jürgen Ki.
Camping-Ass

Punkte: 126.874, Level: 100
Punkte: 126.874, Level: 100 Punkte: 126.874, Level: 100 Punkte: 126.874, Level: 100
Aktivität: 99,6%
Aktivität: 99,6% Aktivität: 99,6% Aktivität: 99,6%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Jürgen Ki.
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: Meppen
Alter: 87
Beiträge: 3.554

Zelt: Isabella (Winter), Herzog-"TravelStar" Sack-Markise m. Vorzelt (Sommer)
(Zug)fahrzeug: "ML 350 CDI" (Mercedes)
Wohnwagen: KABE "Smaragd GLE"
Sonstiges: Camping-Technik-Freak

Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen Jürgen Ki. genießt hohes Ansehen
Standard AW: Campingplatz Südsee Camp

Zitat:
Zitat von Hundenase Beitrag anzeigen
Huhu,
wir fahren dieses Jahr in den Sommerferien auch ins Südseecamp.Für Kinder ist das echt Klasse dort und mit den Hunden auch kein Problem.Wenn ich mit meinem Mann allein unterwegs bin,bevorzugen wir doch eher kleine,ruhigere Plätze


Liebe Grüße
Iris

Alle Annehmlichkeiten, vor allem für Kinder sind schon sehr schön. Von da her kann ich mir gut vorstellen, dass es vielen dort gut gefällt. Was seinen Ausdruck ja auch findet, wenn der Platz in jedem Jahr wieder Spitzen-Auszeichnungen bekommt.
Aber ...... Wir können uns nicht mit dem dortigen Großstadtbetrieb anfreunden. Wir waren in der Sommer-Urlaubszeit da, hatten einen Spitzen-Stellplatz mit über 100m² und haben den doch nach einer Woche gerne geräumt. Diese Menschenmassen! Das war auf den Hauptwegen ein Geschiebe wie auf der "Kö". Alles war anonym, keiner nahm den Nachbarn wahr. Gäste und Platzpersonal konnten nur daran unterschieden werden, dass letztere einheitliche Kleidung trugen. An den An-/ Abreisetagen (Mitwoch + Samstag). war der Umschlag dermaßen groß, dass speziell 2 Mann am Ausgang bereit standen, um die Schrankenkarten einzusammeln und dafür Pfandgeld auszuzahlen.
Es soll der Platz keineswegs schlecht gemacht werden, aber meine Frau und ich halten es wie Iris: Wir bevorzugen eine ruhigere Camping-Umgebung.
Was war das für eine Erholung, als wir anschließend in nur 16km Entfernung auf "Röders Park" in Soltau einen Stellplatz bezogen. Die Nachbarn kamen sofort um Schiebehilfe anzubieten, die Wirtsleute hatten sich vom Augenblick der Anmeldung an die Namen gemerkt. Ein wenig gewundert hat es uns allerdings, dass auch unser Enkelkind sagte, sie fände es hier schöner.
Aber ich wollte ja eigentlich nur vom "Südsse-Camp" berichten.

-----------Jürgen
Jürgen Ki. ist offline   Mit Zitat antworten