Thema: Mecklenburg-Vorpommern Regenbogencamp Göhren / Rügen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.08.2013, 11:53   AW: Regenbogencamp Göhren / Rügen   #6 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Guardiano
Gast
 
Beiträge: n/a


Standard AW: Regenbogencamp Göhren / Rügen

Wie versprochen nun unser Reisebericht vom Sommer 2013 im Regenbogencamp Göhren.

Die Anreise war etwas stressig, da nahezu der gesamte Reiseverkehr auf Rügen über die B96/B196 fährt. Daher am frühen Nachmittag 18 Km Stau auf Rügen.
Aber dafür kann ja der Platzbetreiber nichts.

Die Ankunft war, wie auch an Ostern schon, unkompliziert. Sämtliche Unterlagen sowie vier Berechtigungskarten für das ganze Gelände wie Schranken, Waschhäuser, Abwaschhaus oder ähnliches erhielten wir nach kurzer Wartezeit. Das Personal ist äußerst nett und hilfsbereit.
Die meißte Zeit stand an der Schranke ein Herr vom Sicherheitsdienst, der aber auch sehr freundlich war und zu keiner Beeinträchtigung führte.

Die Regelung mit den Berechtigungskarten fanden wir sehr gut. So können nur Berechtigte die Einrichtungen nutzen und nicht andere Strandbesucher. Da der Strand nach einem Pinienstreifen über den Promenadenweg direkt angrenzt.
Wer Schlüsselbänder mitnimmt, kann sich die Karte umhängen.
Auf die Karte werden auch, nach Bezahlung in der Rezeption, Guthaben für Waschmaschine und Trockner oder optional buchbare Familienbäder gutgeschrieben. Eigentlich sehr praktisch.

Der Platz bietet ein tolles Wellness-Programm mit Massagen, Dampfbad, finnischer Sauna, Öko-Sauna, etc.. Bei unserem verschneiten Osterurlaub hier sehr angenehm!
Auf dem Platz befinden sich weiterhin:
- separates Rezeptionsgebäude mit Bar
- ein wirklich gutes Restaurant
- Supermarkt mit Bäcker (vor 08.00 Uhr als Frühbäcker)
- eine Theaterbühne
- ein Campingladen
Diese Sachen sind quasi als Marktplatz angeordnet und verfügen über separate Toiletten.
Nebenan ist ein Streetball-/Basketballplatz, Tischtennisplatten, ein toller Spielplatz mit Spielturm und Rutsche und Schaukeln. Außerdem das Kinderanimationszelt. Also alles in Blickweite vom "Marktplatz".

Die Komfortstellplätze sind in Durchschnittsgröße und verfügen über Wasser, Abwasser, SAT-Anschluss. Im vorderen Bereich kann W-Lan gebucht werden. Weiter hinten ist der Empfang nicht so gut oder weg.
Wasser, Strom und Sat sind an einer beleuchteten Säule für je vier Plätze untergebracht.
Teilweise spendet mal ein Baum etwas Schatten über dem Wohnwagen, von dem natürlich auch mal ein Blatt fällt. Wer das nicht mag, sollte vorher nachfragen. Zwischen je zwei Stellplatzreihen befindet sich als Abtrennung eine Hecke.
Es gibt keine Vorgaben, wie der Caravan abgestellt werden soll. Sie sind für Caravans und Reisemobile.
Die Wege zwischen den Reihen sind geschottert.
Nachtruhe ist von 23.00 bis 07.00 Uhr. Zufahrt dann höchstens ausnahmsweise über den Sicherheitsdienst. Die Mittagsruhe wird nicht so streng gesehen. Das ist aber nicht störend, wenn man nicht allzu pingelig ist.

In etwa zweihundert Metern Entfernung ist eine Endhaltestelle des Rasenden Roland. Die Dampflok kündigt sich bei Vorbeifahrt mit zwei Pfiffen an, die aber vor Ort niemanden gestört haben. Wir haben uns jedenmal gefreut. Es war ja "der Roland". Wirklich jedes mal nett anzusehen das Urtier.

Die Waschhäuser sind neu und modern. Außerhalb und innerhalb des großen Waschhauses gibt es Familienbäder. Wir hatten an dem Waschhaus nichts auszusetzen. Es wurde viermal täglich gereinigt. Das durch den Sandstrand auch Sand hineingetreten wird ist logisch und erträglich. Nachts erfolgt eine zweistündige "Generalüberholung".
Die Duschen geben zunächst eine Duschzeit von drei Minuten vor. Die unterbrochen werden kann. Oder nach zwei Minuten steht erneut drei Minuten Warmwasser zur Verfügung. Die Regelung hat bestens geklappt und ausgereicht.
Einziges Ärgernis in allen Waschhäusern waren die zu kurzen elektronischen Wasserhähne. Dadurch mußte man immer am Waschbecken rumfummeln oder es lief Wasser auf die Waschtische.

Auf dem Platz ist auch noch ein Waldkino eines externen Betreiber. Optisch wie ein Flugzeughangar aber sehr nett und topaktuell. Dort in der Nähe ein kleiner Kiosk mit Pommes und Co.

Neben den Komfortstellplätzen gibt es auch eine große Anzahl "normale" Stellplätze (ich glaube mit Strom und Wasser??), Zeltplätze, Dauercamper und mietbare Tippie-Häuschen.

Schön wären nach dem Strandbesuch Fußduschen, aber wir wollen es ja nicht übertreiben. ;-) Ist ja Camping.
Unsere Kinder (13, 11, 11 Jahre) waren immer unterwegs. Allerdings ohne Animation. Dafür fanden sie sich zu groß.

Der angrenzende Strand war sehr sauber. Keine Quallen, Algen oder Müll.
Die Stadt Göhren und die Promenade sind sehr schön.
Sowohl auf dem Platz als auch an der Promenadenbühne wurde Programm geboten ohne wirklich störend zu sein.

Ich denke der Platz ist auch sehr behindertenfreundlich, da sich auf dem Platz nur eine Treppe befindet, die unterhalb der Komfortplätze ist und zu dem Waschhaus führt, aber nicht unbedingt genutzt werden muss. Alle Einrichtungen sind ebenerdig. Auch die Duschen.
Auch ein durchgehend gepflasterter Weg zum Strand ist vorhanden.

Wir fanden den Platz sehr schön. Unsere Kinder auch.
Wie gesagt, störend nur die Wasserhähne und vielleicht die Zahlung vorab.

Ansonsten fünf Daumen hoch

Bilder folgen in Kürze.

Herzliche Grüße
Guardiano
  Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu für den wertvollen Beitrag:
adabei (05.03.2016), caravanix (15.08.2013), dedigedi (17.02.2016), Frau Frosch (22.12.2013), Frosch (27.12.2013), Garfield (15.08.2013), Hans Jürgen (15.08.2013), n.duro (15.08.2013), TheMax (15.08.2013), Walli (15.08.2013), Windrider (15.08.2013)