Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.09.2012, 20:20   Camping Valle Santa Maria auf der Insel Elba   #1 (Link direkt zu diesem Beitrag)   nach oben 
Wilderness
Mover-Fahrer

Punkte: 55.474, Level: 100
Punkte: 55.474, Level: 100 Punkte: 55.474, Level: 100 Punkte: 55.474, Level: 100
Aktivität: 12,5%
Aktivität: 12,5% Aktivität: 12,5% Aktivität: 12,5%
Last Achievements
 
Benutzerbild von Wilderness
 
Registriert seit: 03.01.2011
Ort: Niederbayern, Rottal-Inn
Alter: 54
Beiträge: 262

Zelt: Fritz Berger - Vorzelt Sirmione
(Zug)fahrzeug: Kastenwagen
Wohnwagen: Fendt Festival
Sonstiges: Boot: Fiberline

Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft Wilderness hat eine strahlende Zukunft
Standard Camping Valle Santa Maria auf der Insel Elba

Camping Valle Santa Maria
Via del Mare 91/d
Località Lacona Capoliveri 57031
Isola d'Elba Italia
Telefon : +39.0565.964188
Fax : +39.0565.964355
E-mail : info@vsmaria.it
www.vsmaria.it

Wir waren vom 10. – 24. August 2012 auf diesem Campingplatz auf der der schönen Insel Elba. Der Campingplatz ist super sauber (darüber werde ich später berichten). Ich will gleich auf den Preis zu sprechen kommen: Kosten für 2 Erw., Wohnie, Strom für 13 Übernachtungen = 654 Euro !!! Nicht billig. Allerdings hat sich jeder Cent für uns gelohnt. Da werden wir ganz bestimmt wieder hinfahren. Ich empfehle allen, die den Platz aufsuchen wollen, in der Hochsaison vorher zu reservieren. Das Reservieren ist kostenlos und geht gut über Email.

Nachdem wir auf dem Campingplatz www.rossaelbapalme.it (hier unser Bericht dazu) nicht so zufrieden waren, suchten wir nach einem anderen CP. Und den CP Valle Santa Maria kannte mein Mann von einem Aufenthalt vor 17 Jahren auf Elba. Wir fuhren hin und konnten ab dem nächsten Tag einen Stellplatz erhalten. Der Stellplatz war für uns genügend groß. Es gibt keinen Wasseranschluß am Stellplatz, dafür aber Strom, der mit 4 Ampere abgesichert ist. Der Platz ist direkt am Strand und man ist in 1 Minute am Strand und im Wasser. Und das Wasser war sehr sauber und warm. Der Strand ist gepflegt, sauber und die dunkelhäutigen Herren verkaufen „Echte“ Rolex, Schmuck, Handtücher usw. Es handelt sich hier um die Laconabucht. In der Nachbarschaft zum Platz gibt es den CP www.campingtallinucci.de . Die beiden Campingplätze gibt es schon seit 1968 und werden in privater Hand geführt. Beide Plätze sind das ganze Jahr geöffnet. Im VS Maria ist das die gesamte Familie Rottelini. Mittlerweile hat Jeanette aus Deutschland in die Familie eingeheiratet und hilft gerne bei sprachlichen Übersetzungen. Hunde sind auf dem Platz zugelassen. Die Familie hat die Arbeiten auf dem Platz so eingeteilt, dass sich die Männer um die Pflege und Sauberkeit der sanitären Anlagen und des Platzes an sich kümmern. Die Frauen schmeißen die Rezeption und die Organisation, wie samstags u.a das CrepesEssen. Die Männer sind ab 7.30 Uhr auf dem Platz und ab da werden die Restrooms ständig gesäubert. Genauso die Waschhäuser (getrennt von den Toiletten) zusammen mit der Wäscheabteilung (3 Waschmaschinen für je 4 Euro der Waschgang 2012) und 1 Trockner und der Spülabteilung. Die Waschhäuser waren immer sehr, sehr sauber. Ich habe niemals eine schmutzige Ecke oder andere Dinge gesehen. Dann läuft über den gesamten Tag eine nette Musik in diesen Räumen. Ich fand das angenehm und viele Campingplatzgäste pfeifen schon morgens beim Duschen. Es gibt ein Waschhaus, das vor 3 Jahren neu gebaut wurde und Behinderte können sich gut darin bewegen. Seit diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, ein Privatbad für den Aufenthalt zu mieten. Kosten sind an der Rezeption zu erfragen. Das eine Waschhaus hat immer gereicht, selten, dass man auf eine Dusche warten musste.

Der Campingplatz hat viele Stammgäste, die zum Teil seit 30 Jahren hier her kommen. Der Platz ist mit 95 % von Italienern besucht. Der Rest sind Österreicher und Deutsche. Mit Englisch und der Hilfe von Jeanette Rottelini klappt die Verständigung sehr gut.

Es gibt kostenloses WLAN für die Gäste. Das Passwort dazu erhält man an der Rezeption. Das Internet ist nicht besonders schnell, für kurze Ausflüge in die Netzwelt reicht es allemal. Man kann auch kostenlos Fahrräder ausleihen, um Besorgungen zu machen. Um die Ecke des Platzes gibt es einen kleinen Supermarkt, der nicht viel Auswahl hat. Wir haben unsere schnellen Einkäufe auf dem Nachbarcampingplatz Tallinucci im Supermarkt erledigt. Dort gibt es gutes Brot in verschiedenen Ausführungen und alles was man schnell braucht. Auf der Insel gibt es überall Supermärkte, besonders in den größeren Städten wie Marina d´Campo, Portoferraio oder Porto Azzurro. Dort findet man Coop, Spar und den Conad, der übrigens eine sehr gute Fischabteilung hat. Und das in jedem Conad, auch wenn er kleiner ist. Der Campingplatz VS Maria hat keinen Supermarkt. Dafür ein gutes Restaurant am Strand. Die Preise sind normal und das Essen gut. Für die Gäste gibt es an der Rezeption eine große Gefriertruhe für schnell was einzufrieren. Ein sehr netter Service.

Während unseres Aufenthaltes gab es ein großes Grillfest für die Gäste am Strand. Eine sehr nette Stimmung. Man konnte für 15 Euro Steaks, Würstchen, Speckscheiben, Pommes, Nachspeissen und Sangria geniessen. In der Zeit über Pfingsten findet ebenso ein Grillfest für die Gäste statt, das allerdings kostenlos. Die Familie lässt sich wirklich was einfallen.

Wir haben sehr schöne Touren mit dem Roller auf der Insel gefahren. Alles zu erzählen wäre zu viel. Wir sind u.a. die Westküste abgefahren, haben sehr gut in Cappoliveri gegessen, ebenso in Porto Azzurro. Portoferraio ist abends sehenswert, ganz besonders die teueren Yachten im Stadthafen. Ach was erzähl ich da, besucht Elba selbst und macht euch ein Bild.

Nennenswert sind ist unser Besuch in den beiden Villen von Napoleon. Die Villa die Mulini steht in Portoferraio, die andere Villa San Martino steht 6 km außerhalb der Stadt. Beide Villen sind für 5 Euro Eintritt (2012) am gleichen Tag zu besichtigen und sind sehenswert. Ein Besuch lohnt sich.

Weiterhin will ich auf die typischen italienischen Märkte auf der Insel Elba hinweisen: täglich findet er in einer anderen Stadt statt. Man kann hier alles kaufen, was man braucht oder auch nicht braucht. Aber immer findet man was.

Montag: Rio Marina
Dienstag: Marciana Marina
Mittwoch: Marina di Campo
Donnerstag: Capoliveri und während des Sommers abends in Lacona
Freitag: Portoferraio (sehr groß am Hafen)
Samstag: Portoferraio
Sonntag: Lacona (nur im Sommer)

Ich will noch kurz das Thema der Fährverbindungen von Piombino (Italien) nach Portoferraio ansprechen. Wir haben auf der Hinfahrt die Fähre von Mobylines genommen. Sie kostete Mittwochs um 21 Uhr für unser Wohnie mit Anhänger und 2 Erw. 95 Euro. Die Heimfahrt haben wir Donnerstags vorgenommen, mit ElbaFerries für 80 Euro. Die Fähre ist an den Wochenendtagen Freitag, Samstag und Sonntag, bis zu 50 % teurer.

So liebe Foris, ein langer Bericht über einen guten und sauberen Campingplatz, der seinen Preis hat. Elba an sich ist nicht billig aber sehr sehenswert und das war nicht unser letzter Urlaub auf Elba.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2012-08-14 Urlaub Insel Elba 2012 037.jpg (627,9 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2012-08-14 Urlaub Insel Elba 2012 038.jpg (633,2 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2012-08-14 Urlaub Insel Elba 2012 039.jpg (593,5 KB, 61x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße an Alle hier Wilderness

Geändert von Garfield (23.09.2012 um 20:37 Uhr) Grund: link eingefügt
Wilderness ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu Wilderness für den wertvollen Beitrag:
Bazara (25.01.2013), Blessie (16.09.2012), caravanix (16.09.2012), Garfield (16.09.2012), Garfield's Regierung (16.09.2012), Pfalzcamper (23.07.2013), Rafibo (04.09.2014), spitzfendt (15.09.2012), TheMax (15.09.2012), Windrider (15.09.2012)